Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Aktuelles

„Keine Kirche ohne Frauen“ - Schritte auf dem Synodalen Weg

Di, 03. März 2020 | Frauen tragen und gestalten einen großen Teil des Lebens in unserer Kirche. Sie engagieren sich vielfältig und sind dennoch in Leitungspositionen unterrepräsentiert. Nicht wenige leiden darunter, dass den Frauen nicht alle Dienste und Ämter in der Kirche, insbesondere das Weiheamt, offen stehen. Mit dem Synodalen Weg geht es um die Frage, wie die Relevanz von Glauben und Kirche in die gesellschaftliche Debatte eingebracht und gleichzeitig Antworten auf innerkirchliche Fragen gegeben werden können.

Stückwerk. Eine spirituelle Schreibwerkstatt zum Thema - MUT-MACH-FRAUEN

Stückwerk. Eine spirituelle Schreibwerkstatt zum Thema - MUT-MACH-FRAUEN
Bild: www.hannabuiting.de

Di, 03. März 2020 | An einem Samstag im September, im Ausklang des Sommers, widmen wir uns schreibend dem, was uns ausmacht. Aus was setzt sich unser Leben zusammen? Was ist längst da? Und was fehlt vielleicht (noch)? Dieser Tag, er ist eine Einladung zum Schreiben und eine Gelegenheit, um Puzzlestücke des eigenen Lebens zusammenzutragen und zusammenzusetzten was zusammengesetzt werden will.

Stückwerk. Eine Konzertlesung mit Hanna Buiting

Stückwerk. Eine Konzertlesung mit Hanna Buiting
Bild: entn. Homepage www.hannabuiting.de

Di, 03. März 2020 | Autorin Hanna Buiting liest Geschichten und Gedichte, Lebenslieblingsstücke. Sie erzählt von Wunden und Wundern, von Wut und von Mut, von der Gleichzeitigkeit des Seins. Trotzig und tröstlich, poetisch und persönlich, hoffnungsvoll, dass aus Bruchstücken manchmal auch Goldstücke werden können.
Willkommen, sie gemeinsam zu erleben.

Mittagspause „gewürzt“ mit Zuversicht

Mittagspause „gewürzt“ mit Zuversicht
Bild: Holger Berentzen

Di, 03. März 2020 | Am 17. September 2020 ist der Tag der Heiligen Hildegard. Die Arbeitsstelle Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz und das Kath. Bibelwerk rufen bis September dazu auf, Frauenpredigten einzureichen, die dann in einem Buch veröffentlich werden sollen.

„Mehr Stolz, ihr Frauen“ - Femmage an Hedwig Dohm zwischen szenischer Lesung und Kabarett

„Mehr Stolz, ihr Frauen“ - Femmage an Hedwig Dohm zwischen szenischer Lesung und Kabarett
Bild: www.hedwigdohm.de

Di, 03. März 2020 | Seit 100 Jahren haben die Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Eine der Pionierinnen und zugleich eine wunderbar witzige und innovative Autorin war Hedwig Dohm (1831 – 1919). Bereits 1873 forderte sie als Erste in Deutschland das Frauenwahlrecht und die völlige rechtliche, soziale und ökonomische Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Ihre Texte haben bis heute nichts von ihrer Frische und Aktualität verloren.

Frauenfrühstück und Vortrag von Frau Käßmann - „Auferstehung - Mitten im Leben“ - ABGESAGT

Frauenfrühstück und Vortrag von Frau Käßmann - „Auferstehung - Mitten im Leben“ - ABGESAGT
Bild: entn. Homepage: www.margotkaesmann.de

Di, 03. März 2020 | Margot Käßmann (Jg. 1958) studierte Theologie in Tübingen, Edinburgh, Göttingen und Marburg. 1985 wurde sie ordiniert und schloss 1989 ihre Promotion an der Ruhr-Universität Bochum ab.

Von Ölbohrtürmen und Zeitteilchen - Geistlich leben im Alltag - Impulse aus der Begegnung mit Madeleine Delbrêl

Von Ölbohrtürmen und Zeitteilchen - Geistlich leben im Alltag - Impulse aus der Begegnung mit Madeleine Delbrêl
Bild: Dr. Annette Schleinzer

Di, 03. März 2020 | Mitten im Trubel des Alltags im Kontakt mit Gott zu bleiben: wie soll das geschehen unter den Bedingungen des modernen Lebens? Für Menschen, die sich keine festen Gebetszeiten einrichten können? Madeleine Delbrêl, die als „Mystikerin der Straße“ gilt, war felsenfest davon überzeugt, dass dies möglich ist. Sie lebte in einem kommunistisch geprägten Vorort von Paris. Dort versuchte sie zusammen mit ein paar Gefährtinnen, „Gott einen Ort zu sichern“.

Jüdisches Leben in Hameln - Tagesausflug für Frauen

Jüdisches Leben in Hameln - Tagesausflug für Frauen
Bild: Truchseß (erhalten von Offenberg)

Di, 03. März 2020 | Nachdem Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg im vergangenen Jahr Gastrednerin bei der Frauenkundgebung auf der Waldbühne Ahmsen im Bistum Osnabrück war, möchten wir Frauen einladen sich im Mai auf den Weg nach Hameln machen, um dort das jüdische Leben in der Stadt kennenzulernen. Hameln hat eine spannende jüdische Geschichte und ist Heimat von Glückel von Hameln, einer jüdischen Kauffrau und Chronistin, die im 17. Jahrhundert lebte.

„Du + ich = Wir?!“ - Wir Frauen im Emsland

„Du + ich = Wir?!“ - Wir Frauen im Emsland

Mo, 02. März 2020 | „Du + Ich = Wir?!“, das sind 37 Lebensgeschichten von 62 Frauen aus aller Welt, die ihr Zuhause im Emsland gefunden haben. Sie erzählen von ihren Erlebnissen und Begegnungen mit Menschen vor Ort. Diese Erfahrungen haben dazu beigetragen, in den emsländischen Dörfern und Städten eine Heimat zu finden.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »