Artikel im Detail

Rund 400 gebrauchte Handys gesammelt


Bild: Bistum Osnabrück
Rund 400 gebrauchte Mobiltelefone sind bei einer Sammelaktion des katholischen Hilfswerks „missio“ im Bistum Osnabrück zusammengekommen. „missio“-Referent Christian Adolf hat sie in mehrere Kartons verpackt (Bild) und liefert sie weiter an die Zentrale des Hilfswerks in Aachen. Die Rohstoffe in den Handys werden von dem missio-Partner „Mobile-Box“ recycelt. 40 Mobiltelefone enthalten nach Angaben von „missio“ fast so viel Gold wie eine ganze Tonne Golderz. Zudem fließt für jedes gesammelte Handy rund ein Euro in die Aktion „Schutzengel“, mit der das Hilfswerk weltweit Familien in Not unterstützt, besonders in der Demokratischen Republik Kongo, wo die in Handys verarbeiteten Edelmetalle und Erze unter besonders unwürdigen Bedingungen abgebaut werden.

Informationen unter www.missio-hilft.de/goldhandys

Di, 10. Oktober 2017

Themen: Weltkirche
Abteilung: Seelsorge

« zurück