Artikel im Detail

Wechsel in der Leitung im Fachbereich Jugendpastoral (Diözesanjugendamt)


Seelsorgeamtsleiterin Dr. Daniela Engelhard, Benedikt Kisters, Karin Buchholz, Jugendpfarrer Michael Franke (v.l.)
(Bild: Bistum Osnabrück)
Seit dem 01. November 2017 ist Benedikt Kisters der neue Leiter des Fachbereichs Jugendpastoral (Diözesanjugendamt) im Bistums Osnabrück. Er folgt der bisherigen Leiterin Karin Buchholz, die das Diözesanjugendamt seit Oktober 2013 geleitet hat. Buchholz erwartet ein Kind und geht in Elternzeit.

Kisters ist 42 Jahre alt, stammt aus Bochum und hat nach seinem Theologiestudium in Würzburg in verschiedenen Bereichen der Jugendseelsorge gearbeitet mit Schwerpunkten bzw. Leitungsaufgaben in der Jugendbildungsarbeit im Jugend-Kloster Bottrop-Kirchhellen bzw. bei Freiwilligendiensten. Seit Januar 2015 war Benedikt Kisters Bildungsreferent in der Fachstelle Schulkooperation beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Osnabrück und Pädagogischer Leiter des Sozialen Seminars der Diözese Osnabrück e. V.

Der Fachbereich Jugendpastoral (Diözesanjugendamt) hat 20 MitarbeiterInnen und gehört zur Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat des Bistums Osnabrück. Darüber hinaus sind in den verschiedenen Regionen des Bistum 16 JugendreferentInnen in der Jugendpastoral tätig. In verschiedenen Kirchengemeinden arbeiten außerdem JugendreferentInnen, die ebenfalls eng mit der Leitung des Diözesanjugendamtes verbunden sind. Benedikt Kisters ist als Leiter dieses Fachbereiches zusammen mit Jugendpfarrer Michael Franke als Diözesanjugendseelsorger verantwortlich für die Ausrichtung und Umsetzung jugendpastoraler Aufgaben und Projekte. Hierzu zählen z.B. die Freiwilligendienste im Bistum Osnabrück, die Messdienerarbeit, die Aus-, Fort- und Weiterbildung, Glaubenskommunikation mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, und Jugendliturgie. Das Diözesanjugendamt vernetzt die Arbeit verschiedener Einrichtungen, Jugendbildungsstätten und Verbände in den Kirchengemeinden, Dekanaten und Regionen des Bistums.

Mo, 06. November 2017

Themen: Junge Menschen | Personal | Seelsorge
Abteilung: Seelsorge

« zurück