Themen

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und allgemeine Inhalte, geordnet nach Themen. Sie können ein Thema über das Auswahlmenü anklicken oder in der alphabetischen Liste stöbern. Zurück auf die Übersichtsseite.

20 Artikel zum Thema:



Themenauswahl:


Betriebskostenfinanzierung für Kindertagesstätten ab 01.01.2018: Einsatz von Personal im Rahmen des Profilzuschusses

Mi, 07. Juni 2017 | Zum 01.01.2018 tritt das neue Finanzierungskonzept für Kath. Kindertagesstätten im Bistum Osnabrück in Kraft. Das neue Finanzierungskonzept umfasst einen Basis- und einen Profilzuschuss. Weitere Informationen zum Einsatz von Personal im Rahmen des Profilzuschusses finden Sie hier:

Präsentationen der Informationsveranstaltungen für Kirchenvorstandsmitglieder, Rendanten/-innen sowie Pastorale Koordinatoren/-innen

Di, 23. Mai 2017 | In der Zeit von Januar bis April 2017 haben die Informationsveranstaltungen für Kirchenvorstandsmitglieder, Rendanten/-innen sowie Pastorale Koordinatoren/-innen stattgefunden. Vereinbarungsgemäß stellen wir die Präsentationen zur Verfügung.

Bistumshaushalt umfasst rund 170 Millionen Euro

Bistumshaushalt umfasst rund 170 Millionen Euro
Bild: Bistum Osnabrück

Mi, 11. Januar 2017 | Das Bistum Osnabrück plant seinen diesjährigen Haushalt in Einnahmen und Ausgaben mit rund 170 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahresplan sind das nach Angaben von Finanzdirektor Joachim Schnieders rund 8,6 Millionen Euro mehr. Nach derzeitiger Planung könne der Haushalt ohne Rücklagenentnahme ausgeglichen werden, sagte Schnieders bei der Vorstellung des Haushaltplanes.

Betriebskosten-Abrechnung für Dienstwohnungen

So, 20. November 2016 | Die Abrechnung der Betriebskosten für die Dienstwohnungen ist in einem Vordruck festzuhalten und zusammen mit den übrigen Haushaltsunterlagen als Nachweis dem Bischöflichen Generalvikariat vorzulegen. Diese Vordrucke finden Sie hier:

Finanzberichte 2015 veröffentlicht

Finanzberichte 2015 veröffentlicht: Bild: Bistum Osnabrück

Di, 04. Oktober 2016 | In einem Pressegespräch am 4. Oktober 2016 haben Generalvikar Theo Paul und der Finanzdirektor des Bistums Osnabrück, Joachim Schnieders, die "Finanzberichte 2015" vorgestellt. Sie legen die Finanz- und Vermögenswerte der drei öffentlich-rechtlichen Körperschaften "Bistum Osnabrück", "Bischöflicher Stuhl" und "Domkapitel" offen.

Bistumshaushalt 2016

Bistumshaushalt 2016: (Bild: Bistum Osnabrück)

Di, 12. Januar 2016 | Mit einem Volumen von 161,5 Millionen Euro hat das Bistum Osnabrück seinen diesjährigen Haushalt geplant. Im Vergleich zum Vorjahresplan gibt das Bistum 6,8 Millionen Euro mehr aus, teilte Finanzdirektor Joachim Schnieders bei der Vorstellung des Haushaltsplanes in Osnabrück mit. (Bild: Bistum Osnabrück)

Revision U 3 im Jahr 2014

Mo, 25. November 2013 | Das Land Niedersachsen wird nach 2011 auch im Jahr 2014 eine Revision der Betreuungskosten der sog. U3-Betreuung in Niedersachsen gem. §16a KiTaG durchführen. Diese Revision betrifft alle Krippen- und altersübergreifenden Gruppen, die seit mind. 1. Januar 2013 eine entsprechende Betriebserlaubnis haben.

Finanzhilfeanträge zur Förderung der Betriebskosten der Kindertagesstätten an das Land Niedersachsen

Mo, 07. Januar 2013 | Bekanntermaßen erfolgt die Bearbeitung der Finanzhilfeanträge durch die Landesschulbehörde sehr schleppend. Zum Teil liegen selbst Finanzhilfeanträge aus dem Jahr 2009 noch nicht abschließend bearbeitet vor. Dieses führt insbesondere in den Haushalten der Kindertagesstätten, in denen unlängst Veränderungen in der Angebotsstruktur eingetreten sind, zu Liquiditätsproblemen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Anlage.

Richtlinie für die Förderung von kirchengemeindlichen Baumaßnahmen und sonstigen Investitionen

Mo, 07. Januar 2013 | Auf Grundlage der Erfahrungen der vergangenen Jahre wurden die Richtlinien für die Förderung von kirchengemeindlichen Baumaßnahmen und sonstigen Investitionen teilweise geändert. Die Neufassung erhalten Sie als Anlage zu diesem Schreiben. Die Veränderungen in den Förderrichtlinien sind zum Teil inhaltlicher und zum Teil redaktioneller Art. Wir empfehlen, bei entsprechenden Baumaßnahmen und weiteren Investitionen die aktuellen Förderrichtlinien einzusehen.