Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Einbrüche in Kapellen und Friedhofsgebäude

Seit Anfang des Jahres wurden der Polizei in Stadt und Landkreis Osnabrück diverse Einbrüche in Friedhofsgebäude angezeigt. Betroffen waren die Gebäude in den Stadtteilen Sutthausen, Haste, Schinkel und Nahne und im Landkreis in Belm, Bad Iburg und Bad Rothenfelde. Zur Aufklärung bittet die Polizei um Mithilfe!

Die bislang unbekannten Einbrecher gelangten durch Aufbrechen der Türen in die Kapellen, Trauerhallen, Geräteschuppen und Friedhofsmagazine. Zielrichtung waren neben hochwertigen Motor- und Gartengeräten auch Arbeitskleidung oder Waschmittel. In den letzten Wochen verzeichnete die Polizei, dass neben den o.g. Räumen auch Büros aufgebrochen und Bargeld aus Kassen oder Opferstöcken entwendet wurde. Auch sakrale Gegenstände zählen zum Diebesgut.

Die Polizei ist an der Aufklärung dieser Taten interessiert und bittet um erhöhte Aufmerksamkeit der Bevölkerung und um Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Bereich der Friedhöfe in Stadt und Landkreis Osnabrück. Meldung bitte an: Polizei Osnabrück 0541/ 327 2115 oder 0541/ 327 3203.

Do, 23. April 2015

Themen: Dies und das
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück