Artikel im Detail

Ökumenische Fastenpredigten im Dom

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsgedenkens stehen die Fastenpredigten im Osnabrücker Dom in diesem Jahr im Zeichen der Ökumene. Die Predigten werden dabei mit musikalischen Impulsen aus den Kirchen der Reformation verbunden. Die erste Predigt hält Bischof Franz-Josef Bode am kommenden Sonntag (5. März) um 17 Uhr im Rahmen einer Zulassungsfeier zu den „Sakramenten des Christwerdens“.

Ausnahmsweise in der evangelischen Katharinenkirche findet eine Woche später (12. März) um 17 Uhr ein Ökumenischer Buß- und Versöhnungsgottesdienst „Healing of Memories“ mit Bischof Bode, dem evangelischen Landesbischof Ralf Meister und weiteren Bischöfen statt.

An den folgenden Sonntagen predigen im Dom der Pastor der evangelisch-lutherischen Mariengemeinde, Frank Uhlhorn, unter Mitwirkung des Vokalensembles des Osnabrücker Jugendchores (19. März, 17.30 Uhr), Superintendent Joachim Jeska vom evangelischen Kirchenkreis Osnabrück mit „La festa musicale“ Hannover und Vokalquartett (26. März, 17.30 Uhr) und Pastor Günter Baum von der evangelisch-reformierten Gemeinde Osnabrück unter Mitwirkung des Vokalensembles des Domchores (2. April, 17.30 Uhr). Die Abschlusspredigt am Palmsonntag (9. April) um 16 Uhr im Rahmen eines Bußgottesdienstes hält Weihbischof Johannes Wübbe.

Fr, 03. März 2017

Themen: Ökumene
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück