Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Münsteraner laden mit Plakataktion zum Katholikentag 2018 ein

Plakate für die Gestaltung von symbolischen Friedensverträgen hat der Vorstand des Katholikenrates im Bistum Osnabrück aus dem Nachbarbistum Münster erhalten
Bild: Bistum Osnabrück
Fünf leere Plakate für die Gestaltung von symbolischen „Friedensverträgen“ hat der Vorstand des Katholikenrates im Bistum Osnabrück aus dem Nachbarbistum Münster erhalten. Die Plakate sollen auf den nächsten Katholikentag vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster hinführen und auf das Motto des Treffens „Suche Frieden“ hinweisen.

Die „Blanko-Friedensverträge“ wurden dem Katholikenrats-Vorstand bei einer Begegnung im Osnabrücker Priesterseminar überreicht vom Beauftragten für den Katholikentag 2018 im Bistum Münster, Domkapitular Dr. Klaus Winterkamp, und der Vorsitzenden des Diözesankomitees im Bistum Münster, Notburga Heveling. Die Plakataktion sei inspiriert von der Pilgerstab-Initiative des Bistums Osnabrück, die auf den Katholikentag 2008 in Osnabrück hingeführt habe, sagte Winterkamp bei der Übergabe der Plakate. Insgesamt rund 5.000 Exemplare dieses symbolischen Vertrages sollen im Bistum Osnabrück, den Nachbarbistümern und darüber hinaus verteilt werden. Einzelpersonen, Gruppen, Gemeinden und Verbände aus dem kirchlichen Raum und aus allen gesellschaftlichen Bereichen können die Plakate laut Winterkamp „inhaltlich und kreativ“ gestalten.

Die Ergebnisse der Plakataktion sind während des Katholikentages im Luidgerhaus und in der Diözesanbibliothek in Münster zu sehen – entweder im Original oder in Form einer Bildschirmpräsentation. Winterkamp: „Es werden auf jeden Fall alle Plakate gezeigt.“ Über die Weitergabe der noch zu gestaltenden Plakate im Bistum Osnabrück will der Katholikenrat auf seiner nächsten Vollversammlung beraten.

Weitere Infos zum Katholikentag 2018 in Münster gibt es hier: https://www.katholikentag.de

Mo, 02. Oktober 2017

Themen: Dies und das
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück