Artikel im Detail

Neue Diözesankommission für Liturgie

(Bild: Bistum Osnabrück)
Die Diözesankommission für Liturgie hat sich neu konstituiert (Bild: Bistum Osnabrück)
Die Diözesankommission für Liturgie hat sich neu konstituiert. Sie gliedert sich in die drei Kommissionen für Liturgie, für Kirchenmusik und für sakrale Kunst. Die Mitglieder werden vom Bischof für vier Jahre berufen. Den Vorsitz der Gesamtkommission hat in seiner Eigenschaft als Bischofsvikar für Liturgie Weihbischof Johannes Wübbe übernommen. Zu den Aufgaben der Kommission gehört u.a., die Bistumsleitung in den jeweiligen Fachgebieten zu beraten. Das Bild zeigt Weihbischof Wübbe mit (von links) den Vorsitzenden der Unterkommissionen Franz-Josef Rahe (Kirchenmusik), Helmuth Rolfes (Kunst) und Martin Rohner (Liturgie) sowie deren Geschäftsführern Ralf Schlüter (Kunst), Stephan Winter (Liturgie) und Martin Tigges (Kirchenmusik). Stellvertretend für die insgesamt rund 30 Mitglieder der drei Kommissionen stehen Stefanie Lübbers (links) und Schwester Johanna.

Do, 25. Juni 2015

Themen: Liturgie | Musik
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück