Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Vier Männer werden zu Ständigen Diakonen geweiht

Weihbischof Johannes Wübbe weiht am kommenden Samstag (21. April) vier Männer zu Ständigen Diakonen. Der feierliche Gottesdienst im Osnabrücker Dom beginnt um 9.30 Uhr. Geweiht werden (v.l.):


Bild: Barbara Bröring
Marco Lögering (42) aus Emsbüren (Pfarreiengemeinschaft Kirchspiel Emsbüren), Hermann-Josef Bowe (52) aus Lorup (Pfarreiengemeinschaft Ost-Hümmling), Herbert Macke (46) aus Quakenbrück (Pfarreiengemeinschaft im Artland) und Bernd Kulgemeyer (43) aus Harderberg (Pfarreiengemeinschaft Georgsmarienhütte-Ost.

Alle Männer sind künftig in ihren Heimatgemeinden nebenamtlich als Diakone tätig und üben weiterhin ihren Zivilberuf aus. Das Wort „Diakon“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Diener“. Diakone sind vor allem im caritativen Bereich tätig, unter anderem in der Sorge für kranke, alte und benachteiligte Menschen sowie in der Begleitung von Menschen in Not. Ständige Diakone können auch verheiratet sein.

Di, 17. April 2018

Themen: Personal
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück