Menschliche Seiten - Figurenaufsteller mit Arbeitshilfen zu den Werken der Barmherzigkeit

(Bild: Bistum Osnabrück)
Die Aufsteller zeigen Menschen in schwierigen Situationen. (Bild: Bistum Osnabrück)
Im Nachgang zum Katechetischen Prozess "Vom Wort des Lebens sprechen wir" in unserem Bistum hat sich im Rahmen der Initiative Glaube im Gespräch von 2013 bis 2015 eine diözesane Arbeitsgruppe unter Beteiligung der Caritas mit dem Wechselverhältnis von Diakonie und Katechese beschäftigt. Daraus ist unter anderem eine zeitgemäße Umsetzung der biblischen Werke der Barmherzigkeit (Mt 25,31-46) entstanden: in einem Medienprojekt mit der Berufsschule Westerberg und der Caritas Fachklinik Nettetal.

Figurenaufsteller "Menschliche Seiten"
Sechs lebensgroße Figurenaufsteller aus Holz und dazugehörige "Warnschilder" machen auf Mitmenschen in schwierigen Situationen aufmerksam und laden ein, darüber ins Nachdenken und ins Gespräch zu kommen, wie wir ihnen begegnen. Sie können in den Medienstellen des Bistums ausgeliehen werden und unterschiedlich zum Einsatz kommen: im kirchlichen, schulischen oder auch im öffentlichen Raum.

Arbeitshilfe mit Anregungen zum Einsatz der Figurenaufsteller
Zu den Figurenaufstellern ist eine kleine Arbeitshilfe entstanden, in der in drei Teilen zusammengestellt sind:

Teil 1 – Einführung und stöbern: biblische Verweistexte, Material im Internet, Linktipps und Literaturhinweise zu den Werken der Barmherzigkeit;
Teil 2 – Nachdenken: Gedanken – Texte – Impulse zu den Werken der Barmherzigkeit;
Teil 3 – Arbeiten: Bausteine und Ideen zum Einsatz der Figuren.

Hinweis zu Format und Druck: Die Arbeitshilfe ist vom Format her als Kartenset in DIN A5 (quer) Größe gedacht. Zur guten Handhabung drucken Sie die Dateien bitte beidseitig (Einstellung: "tatsächliche Größe" und "an langer Kante spiegeln") aus und schneiden Sie sie mittig durch.

Arbeitshilfe im DIN A4-Format: alle drei Teile zusammen.

Weitere Materialien
Darüber hinaus finden Sie hier zum Herunterladen:

• den Flyer zu den Figurenaufstellern,
• Figuren und Schilder als Bilddateien und
• Figuren und Schilder als Druckvorlage für DIN A 6-Karten.

Anknüpfungspunkte
In katholischen Kreisen ist Barmherzigkeit zur Zeit in aller Munde: Papst Franziskus hat bekanntlich ein außerordentliches Heiliges Jahr, ein "Jahr der Barmherzigkeit" ausgerufen; und auch sein erstes Buch, ein Interviewband, trägt den Titel "Barmherzigkeit ist der Name Gottes".

Bei uns fällt dieses "Jahr der Barmherzigkeit" zusammen mit einem Jahr des Innehaltens und Aufatmens; es steht unter dem biblischen Motto "Damit sie zu Atem kommen" (Ex 23,12). Damit insbesondere die Menschen zu Atem kommen können, die "mühselig und beladen" sind, ist neben Gerechtigkeit auch Barmherzigkeit not-wendig. Mehr Infos zum "Jahr des Aufatmens unter www.zu-atem-kommen.de.

Natürlich ist die Auseinandersetzung mit dem Thema und die Arbeit mit den Materialien nicht an das Jahr der Barmherzigkeit gebunden, sondern auch darüber hinaus bleibend wichtig. Dabei ist es mit der Barmherzigkeit wie beim Fußball: "Entscheidend ist auf‘m Platz!" (Alfred Preißler). Oder um es mit Erich Kästner zu sagen: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." Über Barmherzigkeit nachzudenken und zu sprechen, ist kein Selbstzweck. Zum Leben aus dem Glauben gehört barmherziges Handeln. Zugleich kann soziales Engagement durch eine christliche, auch spirituelle Deutung vertieft und bereichert werden.

Anregungen gesucht
Wenn Sie mit den Figurenaufstellern arbeiten oder die Werke der Barmherzigkeit ins Gespräch bringen und Ihre Erfahrungen weitergeben mögen, freuen wir uns über Ihre Hinweise. Gerne nehmen wir erprobte Bausteine oder Veranstaltungsentwürfe in der Arbeitshilfe auf (Teil 3 – arbeiten). Melden Sie sich dafür bitte bei Inga Schmitt. Vielen Dank!

Ansprechpersonen im Seelsorgeamt des Bistums:
Inga Schmitt | Tel. 0541 318-263 |

Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V.
Dr. Martin Splett | Tel. 0541 34978-150 |

Mo, 08. Februar 2016

Themen: Arbeitshilfen | Bibel | Caritas | Glaube im Gespräch | Katechese | Zukunftsgespräch 2015/16
Abteilung: Seelsorge: Gemeindepastoral

« zurück