Artikel im Detail

Inklusive Vorträge

"Barmherzig oder gerecht?" lautete die Frage der Dr. Martin Splett beim Theologiekurs der KEB nachging. Sr. Christa, langjährige Mitarbeiterin der Seelsorge mit hörgeschädigten Menschen, bereicherte diesen Kurs mit ihrer Gebärdensprache und als "Brücke" zu Teilnehmenden aus dem Bereich der Gehörlosenseelsorge. Frau van Melis, vom Bistum Osnabrück, freut sich, dass im Rahmen von "Osnabrück inklusiv" auch die Seelsorge für Menschen mit Behinderung bestehende Kooperationen erweitern und neue Netzwerkpartner finden konnte.

Mehr unter:
Barmherzig oder gerecht? Theologiekurs mit Gebärdensprache

Die gelungene Veranstaltung machte Mut, so dass weitere inklusive Veranstaltungen folgen werden.

Mehr Wissen über GLAUBEN, VERNUNFT und das BETEN

„Beten ist der Ernstfall des Glaubens“ lautet ein bekanntes Wort des Theologen und Kardinals Walter Kasper. Das Thema Beten ist aber auch ein Ernstfall der Theologie. Es berührt eine Reihe von Fragen, die das Grundverständnis unseres christlichen Glaubens ausmachen. Welchen Sinn hat das Beten? Oder: Greift Gott in den Ablauf der Geschichte ein, wenn wir ihn im Gebet um etwas bitten? Ist es vernünftig zu beten? Ist es überhaupt vernünftig zu glauben? Gibt es Gründe für das Glauben oder widersprechen sich Glaube und Vernunft grundsätzlich?

Referent: Dr. Martin Splett
Umfang: 2x Mi., 18:00 – 21:00 Uhr
Termin: 28.11. und 05.12.2018
Ort: Kath. FABI / KEB
Kosten: 15 €

Di, 17. April 2018

Themen: Inklusion | Veranstaltungen
Abteilung: Seelsorge: Gemeindepastoral

« zurück