Artikel im Detail

Projekt "Kirche am Weg" startet

(Bild: Bistum Osnabrück)
Kirchenführung mit dem Smartphone: Rainer Gelhot und Julia Kühling begleiten das neue Projekt. (Bistum Osnabrück)
Unter dem Motto "Kirche am Weg" hat die Internetseelsorge des Bistums Osnabrück ein Projekt entwickelt, bei dem kirchliche Gebäude und Einrichtungen mit Hilfe eines QR-Codes "erkundet" werden können. Die Codes führen auf die Internetseite www.kirche-am-weg.net, die extra für mobile Endgeräte konzipiert wurde. Dort bekommt der Besucher mittels des QR-Codes Informationen u.a. zur Baugeschichte des Gebäudes und zur aktuellen Nutzung.

Die Idee: Alle Orte, an denen Kirche lebt - Kirchen, Klöster, Wegekreuze, Hofaltäre, aber auch Schulen, Kindertagesstätten, Pflegeheime etc. werden mit QR-Codes versehen. Die Codes können vor Ort mit Smartphone und passender App gescannt werden. Jeder Ort wird mit Text und Bild, manchmal auch mit Film und Ton vorgestellt. So erhält man im Vorübergehen interessante Infos und weitere erzählenswerte Details des jeweiligen Ortes direkt aufs Smartphone. Einzelne Kirchen bieten einen "virtuellen Blick" ins Innere. An anderen Orten erfährt man eine spannende Geschichte, die sich dort ereignet hat und mit der die Kirche in Verbindung steht.

Kirche-am-Weg.net lebt von der Beteiligung: Wenn Sie Interesse haben, mitzumachen und Ihre "Orte der Kirche" mal anders präsentieren möchten, melden Sie sich bei uns.

Kontakt:
Rainer Gelhot
Gemeindereferent, Beauftragter für Internetseelsorge im Bistum Osnabrück
Telefon: 05473-95775-15

Julia Kühling
Gemeindeassistentin in der Pfarreiengemeinschaft Ostercappeln
Telefon: 05473-95775-41

E-Mail:
Internet: www.kirche-am-weg.net

Di, 15. Dezember 2015

Themen: Internet | Kirchengemeinden
Abteilung: Seelsorge: Gemeindepastoral

« zurück