Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Umsetzung Masernschutzgesetz

Bei der Umsetzung des am 01.03.2020 in Kraft tretenden Masernschutzgesetzes herrscht zum Teil Unsicherheit, insbesondere in den betroffenen Einrichtungen. Wir möchten daher über den derzeitigen Sachstand unterrichten, mit welchen Informationen und Hilfestellungen die Kindertagesstätten noch rechnen können.

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) erarbeitet derzeit gemeinsam mit dem Robert-Koch-Institut (RKI), der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) umfangreiche Informationsmaterialien für die betroffenen Personenkreise der unterschiedlichen Einrichtungen. Diese Materialien sollen noch im Februar online zur Verfügung stehen. Wertvolle Informationen liefert bereits die auf der Internetseite des BMG eingestellte FAQ-Liste, die als Anlage beigefügt ist.

Ziel des Masernschutzgesetzes ist es, den Maserninfektionen vorzubeugen und insbesondere Personen in Gemeinschaftseinrichtungen wirksam zu schützen. Dies soll in erster Linie durch einen vollständigen Impfschutz sichergestellt werden. Dieser muss von allen in Ihrer Gemeinschaftseinrichtung betreuten Kinder und der dort tätigen, nach 1970 geborenen, Personen (z. B. Erzieher/innen) erbracht werden.

Fr, 28. Februar 2020

Themen: Kindertagesstätten
Abteilung: Kirchengemeinden

« zurück