Artikel im Detail

Kunst in Kürze: Christus in der Rast


Hände in Fesseln beim Christus in der Rast
(Bild: Karina Steege)

7. Juni 2017 um 18 Uhr
Mit: Stefan Spitzer
Müde und kraftlos sitzt er da. Die gefesselten Hände sind auf sein ermattet ausgestrecktes Bein gelegt. Die Schmerzen nach der Geißelung sind ihm deutlich anzusehen, die Dornenkrone ruht schwer auf seinem Haupt und Blutspritzer kennzeichnen seinen Leib. Was die Künstler des Mittelalters bewegte, Christus auf seinem Weg zur Kreuzigung in der Rast darzustellen, erklärt Stefan Spitzer am Mittwoch, den 7. Juni um 18:00 Uhr anhand einer eindrucksvollen Skulptur aus der Werkstatt des Osnabrücker Meisters.

Das Veranstaltungsformat „Kunst in Kürze“ wirft jeweils am ersten Mittwoch im Monat 20-minütige Schlaglichter auf den reichen Bestand der Domschatzkammer und des Diözesanmuseums Osnabrück.
Treffpunkt im Forum am Dom, Domhof 12.
Der Eintritt ist frei. Klapphocker werden zur Verfügung gestellt.
Infos unter Telefon 0541/318 481.

Mo, 29. Mai 2017

Themen: Dies und das
Abteilung: Kultur und Archiv

« zurück