Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Kunst in Kürze: Fritz Witte und die Brabender


Apostel Bartholomäus (Detail)
(Bild: Stephan Kube)

Do, 6. September, 18 Uhr
Mit: Dr. Hermann Queckenstedt

Per Kunsttransport reisten die Apostel Jakobus d. J. und Matthäus vom Kölner Museum Schnütgen nach Osnabrück, wo sie in der Sonderausstellung „Vom Dachboden ins rechte Licht gerückt“ zum 100-jährigen Bestehen des Diözesanmuseums als Leihgaben zu sehen sein werden. Der Frage, warum zwei der ursprünglich zwölf Jünger Jesu an den Rhein gelangt sind, wird Museumsdirektor Dr. Hermann Queckenstedt im Rahmen der Reihe „Kunst in Kürze“ am Donnerstag, 6. September, um 18 Uhr nachgehen. Unter dem Titel „Fritz Witte und die Brabender“ beschäftigt er sich mit der Entstehung des ehemaligen Domlettners und seiner Figuren aus der Werkstatt von Heinrich Brabender in Münster, verfolgt die Spur der Skulpturen bis in die Gegenwart und stellt mit Fritz Witte nicht nur einen der Gründerväter des Diözesanmuseums, sondern zugleich den Vermittler der Stücke nach Köln vor.

Treffpunkt im Forum am Dom, Domhof 12. Der Eintritt ist frei. Klapphocker werden zur Verfügung gestellt.
Infos unter Telefon 0541/318-481.

Mi, 05. September 2018

Themen: Dies und das
Abteilung: Kultur und Archiv

« zurück