Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Artikel im Detail

Diözesanmuseum: Vortragsreihe zum Jubiläum

Mitleiderregend und eindrucksvoll – der Kopf eines Gekreuzigten aus der Werkstatt des sogenannten Meisters von Osnabrück
Mitleiderregend und eindrucksvoll – der Kopf eines Gekreuzigten aus der Werkstatt des sogenannten Meisters von Osnabrück
(Bild: Stephan Kube)

Di, 13. Nov., 19:30 Uhr
Vortrag: „In Stein gemeißelt – Über die Pflege der Skulpturen“
Mit: Thomas Lehmkuhl / Nikolai Hartmann-von Rüden

Vor dem Umbau und der Neukonzeptionierung des Diözesanmuseums wurde der gesamte Skulpturenbestand durch Restauratoren gesichert. Um die Reinigung und Konservierung der Erzeugnisse aus Stein sorgte sich die Werkstatt der Firma Lehmkuhl in Steinfurt, die die Sammlung seit über zehn Jahrzehnten betreut.

Unter dem Titel „In Stein gemeißelt“ werden Thomas Lehmkuhl / Nikolai Hartmann-von Rüden über den Umgang mit Kunstgütern aus Stein in der Restaurierungspraxis berichten. Hierbei werden restauratorisch-konservatorische Maßnahmen und Eingriffe anhand prägnanter Beispiele erläutert – darunter auch bedeutende Werke aus der Werkstatt des sogenannten Meisters von Osnabrück, wie der eindrucksvolle Kopf eines Gekreuzigten.

Diözesanmuseum, Treffpunkt: Forum am Dom

Freier Eintritt / Barrierefrei

Fr, 09. November 2018

Themen: Dies und das
Abteilung: Kultur und Archiv

« zurück