Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Aktuelles

Bistum und Diözesan-Caritasverband geben 50.000 Euro für Flüchtlingshilfe

Di, 08. März 2022 | Das Bistum und der Diözesan-Caritasverband Osnabrück geben jeweils 25.000 Euro Soforthilfe für die Geflüchteten aus der Ukraine, die hier im Bistum Schutz suchen und sich an eine der Beratungsstellen der Caritas wenden. "Die Geflüchteten können die Mittel als Überbrückungshilfe für die erste Zeit in Deutschland nutzen: Beispielsweise um Lebensmittel oder eine fehlende Matratze für das gespendete Bett zu kaufen oder um Benzingeld für die Weiterfahrt zu Verwandten in Deutschland zu haben“, so Alexandra Franke, Migrations-Referentin des Diözesan-Caritasverbandes.

Ökumenischer Kirchentag in Osnabrück 2023 - Einladung zur Mitarbeit

Ökumenischer Kirchentag in Osnabrück 2023 - Einladung zur Mitarbeit

Mo, 07. März 2022 | Vom 16. bis 18. Juni 2023 findet in Osnabrück ein Ökumenischer Kirchentag statt. Anlass ist das Jubiläum 375 Jahre Westfälischer Friede. Zum Ökumenischen Kirchentag soll ein vielfältiges Programm aufgestellt werden. Die Organisatoren laden deshalb dazu ein, an der Vorbereitung und Durchführung mitzuwirken, als Einzelperson oder als Gruppe.

Aktiv für Büchereien - Rückblick 2021

Aktiv für Büchereien - Rückblick 2021

Fr, 04. März 2022 | In einem kurzen YouTube-Video gibt die Fachstelle für Katholische Öffentliche Büchereien einen Überblick über ihre Arbeit im vergangenen Jahr.

Bischof Franz-Josef Bode ruft zu Sonderkollekte für die Ukraine auf

Bischof Franz-Josef Bode ruft zu Sonderkollekte für die Ukraine auf : Bischof Franz-Josef Bode
Bild: Bistum Osnabrück

Fr, 04. März 2022 | Bischof Franz-Josef Bode ruft die Gemeinden in seinem Bistum am Wochenende 12./13. März zu einer Sonderkollekte für die Ukraine auf. "Die Not der Menschen, die in den Kriegsgebieten der Ukraine leben oder von dort fliehen, ist groß. Wir im Bistum Osnabrück wollen ihnen beistehen durch unser Gebet und durch Spenden", so Bischof Bode in seinem Brief an die Gemeinden.

Bischof Bode: Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus

Fr, 04. März 2022 | Die bundesweite „Woche der Brüderlichkeit“, die in diesem Jahr am 6. März in Osnabrück eröffnet wird, ist für Bischof Franz-Josef Bode ein klares Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus. „Fair Play – jeder Mensch zählt: Die Botschaft, die im Motto der Aktion zum Ausdruck kommt, können wir gar nicht oft genug betonen. Gerade als christliche Kirche in Deutschland sind wir in der Pflicht, immer wieder gegen aufkeimende antisemitische und rassistische Tendenzen in der Gesellschaft aufzustehen“, so Bischof Bode. Die „Woche der Brüderlichkeit“ mache den Dialog der Religionen in besonderer Weise sichtbar.

InselZeit für Studierende

Fr, 04. März 2022 | Gott* und den Menschen besonders im Urlaub nah sein – das möchte die Urlaubsseelsorge des Bistums Osnabrück, die “Seelsorge am Meer“. Dorthin gehen, wo die Menschen unterwegs sind. Gemeinde und Heimat auf Zeit bieten. Als Teil der diesjährigen Inselteams auf Baltrum kannst Du dabei sein!

Podiumsdiskussion zur Weltsynode

Fr, 04. März 2022 | Am 18./19. März 2022 findet die Frühjahrsvollversammlung des Katholikenrates in Oesede statt. Auf der Tagesordnung steht u.a. die von Papst Franziskus ausgerufene Weltsynode „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft-Teilhabe-Sendung“.

"Hunger nach Leben" - Kunstinstallation macht auf Misereor-Aktion aufmerksam

"Hunger nach Leben" - Kunstinstallation macht auf Misereor-Aktion aufmerksam   : Stellten die Installation „Hunger nach Leben“ vor: (von links) Volker-Johannes Trieb, Regina Wildgruber (Bistum Osnabrück), Josef Knuf (Knufbäcker Service GmbH),  Joachim Jeska (Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Osnabrück) und Andrea Tüllinghoff (Bistum Osnabrück).
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 03. März 2022 | „Hunger nach Leben“ heißt die Kunstinstallation, die vom Künstler Volker-Johannes Trieb auf dem Osnabrücker Marktplatz aufgestellt wurde. Sie besteht aus einem alten Schiffscontainer, in den ein großformatiges und hinterleuchtetes Bild des Fotografen K M Asad aus Bangladesh gestellt wurde. Davor sind auf einer Halde Wohlstandsmüll Fußspuren aus Keramik zu sehen. Die Installation weist anlässlich der Misereor-Fastenaktion auf den Hunger in der Welt hin und wird 40 Tage zu sehen sein.

pax christi ruft zur Kundgebung für den Frieden in der Ukraine auf

pax christi ruft zur Kundgebung für den Frieden in der Ukraine auf

Do, 03. März 2022 | Der pax christi-Regionalverband Osnabrück/Hamburg beteiligt sich als einer von mehreren Mitveranstaltern an der Kundgebung für den Frieden am Samstag, 5. März, um 12.00 Uhr. Kundgebungsauftakt ist am Theatervorplatz, gefolgt von einem Schweigemarsch und einem Abschluss wieder auf dem Theatervorplatz.

« 7 8 9 10 11 12 13 14 15 »