Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Aktuelles

Arbeitshilfe der Koordinationsstelle Prävention

Arbeitshilfe der Koordinationsstelle Prävention

Do, 10. März 2022 | Zum 01.01.2020 ist die Rahmenordnung Prävention (…) der Deutschen Bischofskonferenz im Bistum Osnabrück in Kraft getreten. Zur Umsetzung der entsprechenden Vorgaben wurde eine digitale Arbeitshilfe mit Informationen zum Diözesanen Schutzprozesses und zu den einzelnen Bausteinen des Institutionellen Schutzkonzeptes erstellt. Weitere Inhalte sind die einschlägigen Rechtsvorschriften, das diözesane Schulungscurriculum, Adressen von internen und externen Ansprechpartnern nebst Hilfe- und Beratungsangeboten, und Arbeitshilfen zu Schulungs- /Informationseinheiten vor Ort.

Gesprächsangebot für Zweifelnde und Ausgetretene

Gesprächsangebot für Zweifelnde und Ausgetretene: Telefonaktion Kirchenaustritt
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 10. März 2022 | Ob aus Entfremdung, aus Enttäuschung oder aus Protest: Menschen, die aus der Kirche austreten, haben ihre Gründe. Wenn Sie selbst an der Kirche zweifeln oder bereits ausgetreten sind und darüber sprechen möchten, sagen Sie es Bischof Franz-Josef Bode! Am 1. April 2022 von 17 bis 20 Uhr stehen er und und weitere Mitglieder der Bistumsleitung am Telefon für Fragen, Anregungen und Kritik zur Verfügung.

Dekanate bieten Fahrt zum Katholikentag an

Dekanate bieten Fahrt zum Katholikentag an : Das Plakat des Katholikentags mit verschiedenen bunten Logos und dem Leitwort leben teilen
Bild: Katholikentag

Mi, 09. März 2022 | Wer nicht allein zum Katholikentag Ende Mai nach Stuttgart reisen möchte, für den gibt es mindestens zwei Angebote für Gruppenfahrten aus dem Bistum. Für die Anmeldung muss man sich aber sputen: Nur noch bis zum 14. März läuft die Frist für die Gruppe aus dem Dekanat Ostfriesland. Wer mit dem Dekanat Grafschaft Bentheim fahren möchte, kann sich mit der Anmeldung noch bis zum 25. März Zeit lassen. Die Fahrten werden von den Jugendbüros der beiden Dekanate organisiert.

Bistum und Diözesan-Caritasverband geben 50.000 Euro für Flüchtlingshilfe

Di, 08. März 2022 | Das Bistum und der Diözesan-Caritasverband Osnabrück geben jeweils 25.000 Euro Soforthilfe für die Geflüchteten aus der Ukraine, die hier im Bistum Schutz suchen und sich an eine der Beratungsstellen der Caritas wenden. "Die Geflüchteten können die Mittel als Überbrückungshilfe für die erste Zeit in Deutschland nutzen: Beispielsweise um Lebensmittel oder eine fehlende Matratze für das gespendete Bett zu kaufen oder um Benzingeld für die Weiterfahrt zu Verwandten in Deutschland zu haben“, so Alexandra Franke, Migrations-Referentin des Diözesan-Caritasverbandes.

Ökumenischer Kirchentag in Osnabrück 2023 - Einladung zur Mitarbeit

Ökumenischer Kirchentag in Osnabrück 2023 - Einladung zur Mitarbeit

Mo, 07. März 2022 | Vom 16. bis 18. Juni 2023 findet in Osnabrück ein Ökumenischer Kirchentag statt. Anlass ist das Jubiläum 375 Jahre Westfälischer Friede. Zum Ökumenischen Kirchentag soll ein vielfältiges Programm aufgestellt werden. Die Organisatoren laden deshalb dazu ein, an der Vorbereitung und Durchführung mitzuwirken, als Einzelperson oder als Gruppe.

Aktiv für Büchereien - Rückblick 2021

Aktiv für Büchereien - Rückblick 2021

Fr, 04. März 2022 | In einem kurzen YouTube-Video gibt die Fachstelle für Katholische Öffentliche Büchereien einen Überblick über ihre Arbeit im vergangenen Jahr.

Bischof Franz-Josef Bode ruft zu Sonderkollekte für die Ukraine auf

Bischof Franz-Josef Bode ruft zu Sonderkollekte für die Ukraine auf : Bischof Franz-Josef Bode
Bild: Bistum Osnabrück

Fr, 04. März 2022 | Bischof Franz-Josef Bode ruft die Gemeinden in seinem Bistum am Wochenende 12./13. März zu einer Sonderkollekte für die Ukraine auf. "Die Not der Menschen, die in den Kriegsgebieten der Ukraine leben oder von dort fliehen, ist groß. Wir im Bistum Osnabrück wollen ihnen beistehen durch unser Gebet und durch Spenden", so Bischof Bode in seinem Brief an die Gemeinden.

Bischof Bode: Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus

Fr, 04. März 2022 | Die bundesweite „Woche der Brüderlichkeit“, die in diesem Jahr am 6. März in Osnabrück eröffnet wird, ist für Bischof Franz-Josef Bode ein klares Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus. „Fair Play – jeder Mensch zählt: Die Botschaft, die im Motto der Aktion zum Ausdruck kommt, können wir gar nicht oft genug betonen. Gerade als christliche Kirche in Deutschland sind wir in der Pflicht, immer wieder gegen aufkeimende antisemitische und rassistische Tendenzen in der Gesellschaft aufzustehen“, so Bischof Bode. Die „Woche der Brüderlichkeit“ mache den Dialog der Religionen in besonderer Weise sichtbar.

« 11 12 13 14 15 16 17 18 19 »