Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums Osnabrück bietet ein multimediales Kommunikationsangebot für verschiedene Zielgruppen. Als Bischöfliche Pressestelle ist sie erster Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten. Zudem verantwortet sie die Kommunikation des Bistums im Internet und in den Sozialen Medien und richtet sich damit an alle Menschen, die sich für den christlichen Glauben und kirchliche Themen interessieren. Daneben berät das Team der Stabsstelle Haupt- und Ehrenamtliche im Generalvikariat und den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums bei allen Kommunikationsaufgaben.

Katholiken wählten Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände

Katholiken wählten Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände : Pfarrgemeinderatswahl

Di, 08. November 2022 | Rund 30.000 oder etwas mehr als 10 Prozent der wahlberechtigten katholischen Kirchenmitglieder im Bistum Osnabrück haben sich am vergangenen Wochenende (5./6. November) an den Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen beteiligt. Das ist das Ergebnis nach Rückmeldung von etwa zwei Dritteln der beteiligten Pfarrgemeinden im Bistum. Im Vergleich zu den Wahlen vor vier Jahren gaben damit etwa 1,5 Prozent weniger ihre Stimme ab. Die Wahl stand unter dem Leitwort: „deine Stimme – gerade jetzt!“

Bericht aus der Sitzung des Kirchensteuerrates

Mo, 07. November 2022 | Der Kirchensteuerrat des Bistum Osnabrück tagte am 3. September im Haus Ohrbeck. Im Mittelpunkt der Sitzung stand der Bericht über die Wirtschaftsprüfung der Jahresabschlüsse von Bistum, Bischöflichem Stuhl und Domkapitel. Außerdem war ein Thema die Verwendung des Kirchensteueraufkommens, das sich aus der Energiekostenpauschale ergeben hat. Darüber hinaus blickte der Rat auf das Kirchensteueraufkommen, dass sich voraussichtlich 2023 ergibt.

Sexueller Missbrauch: Die Gemeinsame, Unabhängige Aufarbeitungskommission hat ihre Arbeit aufgenommen!

Fr, 28. Oktober 2022 | Die gemeinsame, Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch der Bistümer Hamburg, Hildesheim und Osnabrück hat nach ihrer konstituierenden Sitzung am 25. Oktober 2022 in Hamburg ihre Tätigkeit aufgenommen.

Stellungnahme zum weiteren Verlauf des kirchlichen Verfahrens gegen einen Osnabrücker Priester

Mi, 26. Oktober 2022 | Das Amtsgericht Osnabrück hat heute einen Priester des Bistums Osnabrück wegen Besitzes kinderpornographischer Dateien verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Verurteilten im November 2021 Ermittlungen in dieser Sache aufgenommen. Nach Abschluss des staatlichen Verfahrens, also wenn das Urteil rechtskräftig wird, werden im Rahmen der kirchlichen Verfahrensordnung sämtliche Informationen an das Glaubensdikasterium in Rom übermittelt.

Friedenswettbewerb der katholischen Friedensstiftung

Friedenswettbewerb der katholischen Friedensstiftung

Di, 25. Oktober 2022 | Erstmalig wurde ein Friedenswettbewerb unter der Schirmherrschaft von Bundespräsidenten a.D. Christian Wulff ins Leben gerufen. Anlässlich des 375. Jahrestages der Verkündung des Westfälischen Friedens möchte dieser Wettbewerb Anreiz bieten, sich mit dem außerordentlich aktuellen und omnipräsenten Thema Frieden intensiv auseinanderzusetzen.

« 5 6 7 8 9 10 11 12 13 »