Bistum Osnabrück | Das Portal für Mitarbeiter

bistum.net: das Mitarbeiterportal

Themen

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und allgemeine Inhalte, geordnet nach Themen. Sie können ein Thema über das Auswahlmenü anklicken oder in der alphabetischen Liste stöbern. Zurück auf die Übersichtsseite.

71 Artikel zum Thema:



Themenauswahl:


Kirche erzielt Einigung mit GEMA zu Gottesdienst-Streaming

Mo, 26. Oktober 2020 | Die katholische Kirche in Deutschland konnte mit der GEMA eine Einigung erzielen: Somit dürfen Gottesdienste auch wieder über pfarrei- und. gemeindeeigene Internetpräsenzen gestreamt werden. Die Vereinbarung gilt bis 31. Dezember 2022.

Musik in der Corona-Zeit

Musik in der Corona-Zeit
Bild: stevepb auf pixabay

Do, 22. Oktober 2020 | Die fortlaufend veröffentlichten Corona-Empfehlungen im Bistum Osnabrück betreffen u. a. auch den Bereich der kirchlichen Musik. Um die Fragen zu Gemeindegesang, Orgelspiel, Chorproben und Konzerten aufzunehmen und im Rahmen der Möglichkeiten zu beantworten, sind verschiedene Arbeitspapiere entstanden. Diese spiegelt den aktuellen Stand der Kenntnisse und Regeln wider. Bei Bedarf werden die Ausführungen fortgeschrieben.

„Werde Hoffnungsträger“ - Bonifatiuswerk-Informationen zur Diaspora-Aktion 2020

„Werde Hoffnungsträger“ - Bonifatiuswerk-Informationen zur Diaspora-Aktion 2020: Plakatmotiv 2020
Bild: Bonifatiuswerk

Di, 20. Oktober 2020 | Im November macht das Bonifatiuswerk mit der Diaspora-Aktion auf die Herausforderungen katholischer Christen aufmerksam, die als Minderheit in der Gesellschaft ihren Glauben leben. Höhepunkt der deutschlandweiten Aktionist der „Diaspora-Sonntag“ am 15. November. Hier gibt's Infos und Materialien.

VG Musikedition und VDD schließen Gesamtvertrag zum Kopieren und Vervielfältigen von Noten und Liedtexten

Mo, 19. Oktober 2020 | Die VG Musikedition und der VDD haben in einem Gesamtvertrag weitere Absprachen bzgl. der analogen und digitalen Verbreitung von Noten und Liedtexten getroffen.

Gräbersegnung und Totengedenken in Coronazeiten

Gräbersegnung und Totengedenken in Coronazeiten
Bild: Ursula Fischer auf pixabay

Mi, 14. Oktober 2020 | Kreativität und Umdenken bleiben aktuell, auch für die diesjährige Gestaltung der Gräbersegnung, zu der Gemeinden rund um die Feste Allerheiligen/Allerseelen einladen. Angesichts der durch die Corona-Maßnahmen eingeschränkten Möglichkeiten, von Verstorbenen Abschied nehmen zu können, gewinnt die katholische Erinnerungskultur in diesem Jahr wahrscheinlich an Bedeutung.

Krippenfeiern in Zeiten von Corona – unser Material

Krippenfeiern in Zeiten von Corona – unser Material
Bild: Bild: falco auf Pixabay

Fr, 09. Oktober 2020 | In den Supermärkten sind bereits seit September wieder Lebkuchen, Spekulatius und Christstollen zu finden. Advent und Weihnachten werfen wie gewohnt dort ihre Schatten längst voraus. Gleichzeitig leben wir in verrückten Zeiten, in denen sich aufgrund des Corona-Infektionsgeschehens schnell etwas ändern kann. Wie wir Advent und Weihnachten werden gestalten können, können wir nicht voraussagen.
Trotzdem will diese Zeit vorbereitet werden.

Firmungen 2021 - Außerordentliche Delegation der Firmvollmacht an die Pfarrer und an die mit der Firmung befassten Priester

Mi, 30. September 2020 | Der wechselvolle Verlauf der Corona-Pandemie zwingt dazu, die aktuell gültige Firmpraxis vorerst bis einschließlich der Sommerferien 2021 zu verlängern.

Weihnachten feiern unter Corona-Bedingungen

Mi, 23. September 2020 | Die Liturgische Kommission des Bistums Osnabrück hat eine Handreichung zu Feiern in der Advents- und Weihnachtszeit unter Corona-Bedingungen verfasst. Darin werden häufig gestellte Fragen aufgegriffen und in der Beantwortung Orientierungshilfen für die Umsetzung vor Ort gegeben.

Frauen verkünden das Wort - Predigtaktion 2020

Frauen verkünden das Wort - Predigtaktion 2020

Mo, 14. September 2020 | Im internationalen Jahr des Wortes Gottes lädt die Arbeitsstelle Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz Frauen ein, an ihren jeweiligen Orten, in ihren Gruppen und Gemeinden das Wort Gottes zu verkünden und auszulegen. Patronin dieser Aktion ist die mittelalterliche Kirchenlehrerin und Visionärin Hildegard von Bingen.
Rund um ihren Gedenktag am 17. September sollen deshalb auch in unserem Bistum ehren- und hauptamtliche Frauen in den Gottesdiensten zu Wort kommen und Gottes Wort verkünden.

Zwei Männer werden zu Priestern geweiht - Live-Übertragung am Samstag aus dem Osnabrücker Dom

Di, 08. September 2020 | Bischof Franz-Josef Bode weiht am kommenden Samstag (12. September) zwei Männer zu Priestern. Der Gottesdienst im Dom ist coronabedingt nicht-öffentlich, wird aber live im Internet übertragen. Die Feier beginnt um 9.30 Uhr.

Informationen zu kirchlichen Veranstaltungen im Herbst und zum Jahresende sind in Arbeit

Do, 03. September 2020 | Derzeit mehren sich Anfragen aus den Kirchengemeinden an den Krisenstab des Bistums, ob und wie Veranstaltungen zu besonderen Anlässen in den nächsten Monaten stattfinden können. Dabei geht es vor allem um das Thema Gräbersegnungen, Martinsumzüge, Veranstaltungsformate in der Advents- und Weihnachtszeit und auch um die Aktion Dreikönigssingen. Hier finden Sie dazu einen Brief von Weihbischof Johannes Wübbe.

Aufruf der deutschen Bischöfe zum „Weltkirchlichen Sonntag des Gebets und der Solidarität“

Aufruf der deutschen Bischöfe zum „Weltkirchlichen Sonntag des Gebets und der Solidarität“: Werbung Corona-Kollekte
Bild: Deutsche Bischofskonferenz

Mi, 26. August 2020 | Zur Solidaritätsaktion der katholischen Kirche in Deutschland für die Leidtragenden der Corona-Pandemie rund um den 6. September 2020 haben die deutschen Bischöfe einen Aufruf verfasst, in dem sie zu Gebeten und Spenden aufrufen.

Interview und Video zur Aktionswoche "Frauen verkünden das Wort"

Interview und Video zur Aktionswoche "Frauen verkünden das Wort": Frauen verkünden das Wort
Bild: Bistum Osnabrück

Di, 18. August 2020 | Vom 13. bis 20. September 2020 findet im Rahmen des von Papst Franziskus ausgerufenen internationalen Jahres der Bibel die Aktionswoche „Frauen verkünden das Wort“ statt. Auch im Bistum Osnabrück werden in den Gottesdiensten Frauen predigen. Hier finden Sie ein ausführliches Interview und ein Video dazu.

Digitale Arbeitshilfe zum Erntedankfest

Digitale Arbeitshilfe zum Erntedankfest
Bild: Bistum Osnabrück

Mi, 12. August 2020 | Mit der Online-Arbeitshilfe „Lebensmittel genießen - nicht wegwerfen“ will der Katholikenrat im Bistum Osnabrück auf die Verschwendung von Lebensmitteln aufmerksam machen. Außerdem gibt es in der Broschüre Anregungen und viele Tipps, u.a. auch für die Gestaltung von Erntedank-Gottesdiensten.

Fortbildung für den Bestattungsdienst am 20.-21.10.2020

Fortbildung für den Bestattungsdienst am 20.-21.10.2020
Bild: Harald_Landsrath auf Pixabay

Di, 04. August 2020 |

„Was macht der Yogi auf der Beerdigung?“
Bestattungen im Zwiespalt zwischen Editio typica und Säkularisierung

Jede und Jeder, der im Beerdigungsdienst tätig sein darf, steht immer wieder vor der Frage, „wie individuell darf es denn sein“? Vieles ist möglich, aber darf auch alles möglich sein? Was ist bei einer Trauerfeier unverzichtbar und was ist unter pastoralen Gesichtspunkten auch sehr kreativ handzuhaben?

Liedvorschläge zur Corona-Zeit

Liedvorschläge zur Corona-Zeit

Di, 21. Juli 2020 | Um den speziellen Rahmenbedingungen für die Durchführung von Gottesdiensten während der Corona-Pandemie Rechnung zu tragen, stellen wir an dieser Stelle überarbeitete Liedvorschläge für die musikalische Gestaltung bereit. Diese berücksichtigen die unterschiedlichen Gegebenheiten und beziehen in je einer Variante explizite Kantorengesänge ein.

Gottesdienst-Livestreams aus dem Dom auch in den Ferien

Mi, 15. Juli 2020 | Auch in den Sommerferien werden regelmäßig Gottesdienste aus dem Osnabrücker Dom live im Internet gestreamt: immer samstags um 19 Uhr. Das regelmäßige telefonische Gesprächsangebot der Seelsorge im Bistum Osnabrück endet mit Ferienbeginn. Die Internetseelsorge des Bistums bleibt per E-Mail erreichbar.

Chrisam-Messe live im Internet

Chrisam-Messe live im Internet
Bild: Chrisammesse Bischof Bode

Mo, 25. Mai 2020 | Bischof Franz-Josef Bode weiht am Samstag, 30. Mai, um 19 Uhr in einem nichtöffentlichen Gottesdienst im Osnabrücker Dom die Heiligen Öle für die 200 Kirchengemeinden im Bistum Osnabrück. Die Feier wird per Livestream im Internet übertragen.

Andacht zum Friedenskreuz 2020

Mi, 13. Mai 2020 | Im Kirchenjahr 2020 stellen die weltkirchlichen Hilfswerke ihre Jahresaktionen unter das Leitwort „Frieden leben“. Corona macht auch für die Hilfswerke vieles schwieriger. Die Andacht zum Friedenskreuz 2020 lädt ein, in der aktuellen Situation besonders an die Menschen zu denken, die nicht nur unter der Pandemie, sondern auch unter Krieg und Gewalt leiden.

Musterdatenschutzinformation für Gottesdienstteilnehmer*innen während der Corona-Pandemie

Di, 12. Mai 2020 | Das Bischöfliche Generalvikariat empfiehlt in dem Dokument „Vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus im Bistum Osnabrück“ vom 07.05.2020 Namen und Telefonnummern der Gottesdienstteilnehmer*innen zu erheben.
In diesem Artikel erhalten Sie eine Musterdatenschutzerklärung.

Ab Montag wieder täglich öffentliche Gottesdienste im Osnabrücker Dom

Fr, 08. Mai 2020 | Ab kommenden Montag (11. Mai) finden auch im Osnabrücker Dom wieder öffentliche Gottesdienste statt: von montags bis samstags jeweils um 8.30 Uhr, an den Sonntagen (ab 17. Mai) um 8.30 Uhr, 10 Uhr, 11.30 Uhr und 19 Uhr. Aufgrund der erforderlichen Abstandsregelungen können vorerst nur bis zu 60 Gläubige an den Gottesdiensten teilnehmen. Weiterhin werden nicht-öffentliche Gottesdienste aus dem Dom im Internet übertragen.

Bischof Bätzing zur Frage religiöser Zusammenkünfte angesichts der Corona-Pandemie

Fr, 17. April 2020 | Am 17. April 2020 haben sich Vertreter des Bundes, der Länder sowie der Religionsgemeinschaften zu einem Gespräch im Bundesministerium des Innern getroffen, um sich über die Frage der Fortgeltung der Untersagung religiöser Zusammenkünfte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie auszutauschen. Im Anschluss veröffentlichte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, eine Erklärung.

In den Familien den Alltag in Corona-Zeiten gestalten

In den Familien den Alltag in Corona-Zeiten gestalten
Bild: Pixabay

Mo, 06. April 2020 | Das tägliche Leben ist in diesen Corona-Zeiten auf die Familie begrenzt. Das ist eine Herausforderung und auch eine Chance. Denn nun verbringen die Familien viel mehr Zeit miteinander. Wie kann diese Zeit gestaltet werden, damit den Familien nicht sprichwörtlich „die Decke auf den Kopf fällt“? Dazu gibt es eine Fülle von kreativen Ideen und Anregungen im Netz.

Totengedenken und Trauern in Zeiten von Corona

Totengedenken und Trauern in Zeiten von Corona
Bild: pixabay

Fr, 03. April 2020 | Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf das Totengedenken und auf das Trauern aus. Wegen der gebotenen Versammlungs- und Kontaktsperre können zurzeit viele nicht so Abschied von ihren Toten nehmen und ihrer gedenken, wie es eigentlich gut wäre. Hier sind einige Möglichkeiten zum häuslichen betenden Gedenken:

Ökumene in Zeiten von Corona

Ökumene in Zeiten von Corona
Bild: Gerd Altmann auf Pixabay

Do, 02. April 2020 | Anlässlich der weltweiten Corona-Pandemie rufen die Kirchen in Deutschland in einem gemeinsamen Wort zu Zuversicht und Vertrauen auf.
Diese zeigen sich auch in ökumenischen Initiativen und Anregungen. Auf einige davon machen wir hier aufmerksam. Damit laden wir ein, vor Ort den Blick zu weiten und die eigenen Ideen und Initiativen daraufhin zu prüfen, ob sie nicht auch mit Partner*innen anderer Konfessionen (natürlich sofern es welche gibt) gemeinsam angestoßen bzw. durchgeführt werden können.

Im Gebet verbunden

Im Gebet verbunden
Bild: Myriam Zilles auf Pixabay

Do, 02. April 2020 | Beten verbindet uns mit Gott, der immer für uns da ist, auch wenn wir uns dessen nicht bewusst sind oder es nicht spüren. Ihm können wir anvertrauen, was uns bewegt. Mit ihm können wir reden, wie uns der Schnabel gewachsen ist. Lob und Dank finden bei ihm ebenso Gehör wie Klage und Bitte. Selbst unser Schweigen ist für ihn beredt. Die Heilige Schrift ist voll von diesen Erfahrungen. Das Buch der Psalmen, das Gebetbuch Jesu, bringt quasi jede menschliche Lebenslage und Erfahrung vor Gott ins Wort. Stöbern Sie gerne mal darin. Beten verbindet uns aber auch mit anderen Menschen. Einerseits mit denen, an die wir im Gebet denken. Andererseits mit denen, die mit und ohne unser Wissen zur gleichen Zeit beten.

Zuhause feiern - Hausgottesdienste gestalten

Zuhause feiern - Hausgottesdienste gestalten
Bild: Ulrike Mai auf Pixabay

Do, 02. April 2020 | „Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Mt 18,20) Im Vertrauen auf diese Zusage Jesu bildet auch die kleine Gebetsgemeinschaft, die Hauskirche, Kirche und ist eingeladen sich vom Tisch des Wortes nähren zu lassen. Diejenigen, die allein leben, können darin einbezogen werden, indem sie über Medien (Telefon-, Videokonferenz) zugeschaltet oder geistlich einbezogen werden und darum wissen.

Ökumenisches Friedensgebet - von zu Hause aus

Ökumenisches Friedensgebet - von zu Hause aus
Bild: S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Di, 31. März 2020 | Die Friedensgebete der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Osnabrück (ACKOS) haben eine lange Tradition. Jeweils eine von z. Z. neun Gruppen innerhalb der ACKOS bereitet das Gebet vor. Lutheraner, Katholiken, Reformierte, Baptisten, Mitglieder von Kirchengemeinden und Friedensinitiativen schöpfen aus dem Reichtum ihrer Traditionen und lassen andere daran teilnehmen.
Seit 2003 werden sie eigentlich wöchentlich, samstags um 11.30 Uhr, in der Marienkirche durchgeführt. Da dies in dieser Form im Moment nicht möglich ist, werden die Gebetsimpulse per Mail verschickt. So kann sich jede*r auch von Zuhause samstags um 11:30 Uhr ins Beten einklinken.

Wer die Friedensgebetsimpulse per Mail erhalten möchte, wende sich bitte an Pastorin Doris Jäger ), die den Mailverteiler verwaltet.

Gottesdienste an Kar- und Ostertagen aus dem Osnabrücker Dom im Internet

Gottesdienste an Kar- und Ostertagen aus dem Osnabrücker Dom im Internet
Bild: Hermann Haarmann

Mo, 30. März 2020 | In der Karwoche und an den Ostertagen werden die nichtöffentlichen Gottesdienste aus dem Osnabrücker Dom live im Internet übertragen. Hier finden Sie die genauen Angaben zu diesen Gottesdiensten.

Bibel lesen

Bibel lesen
Bild: Free-Photos auf Pixabay

Mo, 30. März 2020 | In dieser Zeit der Corona-Krise geht so vieles nicht, da wir die sozialen Kontakte einschränken müssen und Versammlungen jeglicher Art nicht erlaubt sind. Gottes Wort kann uns dennoch begleiten. Denn Bibellesen geht immer, ob allein, in der Hausgemeinschaft oder mit anderen verbunden (z.B. im Bibelteilen oder bei der Lectio Divina) über Telefon-/Videokonferenzen oder Messengerdienste.

Liturgische Hinweise für die Kar- und Ostertage

Do, 26. März 2020 | In einem Brief an die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bistums gibt Bischof Franz-Josef Bode Hinweise zur Feier der Heiligen Woche in Zeiten der Coronakrise. Außerdem dankt er erneut für all die Mühen, für alles Miteinander und Füreinander, für Kreativität und die Menschen ermutigende und stärkende Seelsorge.

Gottesdienste aus dem Dom live im Internet

Gottesdienste aus dem Dom live im Internet: Laptop
Bild: AdobeStock.com, Milan

Do, 19. März 2020 | Ab dem Sonntag, 22. März 2020, werden immer sonntags um 11 Uhr und von Montag bis Freitag um 19 Uhr nichtöffentliche Gottesdienste aus dem Osnabrücker Dom live auf der Internetseite des Bistums Osnabrück übertragen. Alle sind eingeladen, sich diesen Feiern anzuschließen, sagt Bischof Franz-Josef Bode, der die Gottesdienste zelebrieren wird.

Die Feier der Haus-/ Krankenkommunion

Die Feier der Haus-/ Krankenkommunion
Bild: James chan auf pixabay

Mo, 17. Juni 2019 | Zweiteiliges Seminar zur Ausbildung als Krankenkommunionhelfer*in

Für diesen Dienst der Kirche sind Frauen und Männer gesucht, die bereit und befähigt sind, die Kommunion zu gebrechlichen und/oder kranken Gemeindegliedern zu bringen. Das Angebot des zweiteiligen Seminars richtet sich an Kommunionhelferinnen und -helfer, die bereits durch den Bischof für diesen Dienst beauftragt worden sind, um sie entsprechend weiter zu qualifizieren und zu ermutigen.

"Erzähl doch mal ..."

"Erzähl doch mal ..."
Bild: congerdesign auf pixabay

Mo, 17. Juni 2019 | Biblische Geschichten in Kinderkirche, Katechese und Religionsunterricht lebendig machen – Zweiteilige Fortbildung

„Ist das echter Wüstensand?“, fragen Kinder oft in Kinderkirche und Religionsunterricht, wenn ihnen eine biblische Geschichte mit dem Wüstensack erzählt wird. Spannung kommt auf, wenn beim Erzählbeutel durch Umdrehen immer wieder neue Bilder zum Vorschein kommen. Diese und andere Methoden wie zum Beispiel die Erzählschiene, Wendepuppen oder biblische Erzählfiguren sprechen Kinder mit allen Sinnen an und beziehen sie in das Erzählgeschehen mit ein.

Für Küster*innen

Für Küster*innen
Bild: Ansgar Stuckenberg

Mo, 17. Juni 2019 | Die Tätigkeit der Sakristanin und des Sakristans beschränkt sich nicht nur auf Gottesdienst und Sakristei. Da kann es manche Überraschung geben, denn wer ahnt schon, wie sehr er oder sie auch mit Floristik und Gartenbau, speziellen Reinigungsmethoden für Edelmetalle oder technischen Aufgaben zu tun haben wird?

„Es wird erzählt ...“ - 2-teilige Ausbildung zum/zur Bibelerzähler*in

Mo, 17. Juni 2019 | „Wenn ich die Bibel schließe und beginne, ihre Geschichten mit meinen Worten zu erzählen, schauen mich plötzlich alle Kinder aufmerksam an.“ Diese Erfahrung teilen viele, die nicht nur aus der Bibel vorlesen, denn das Erzählen von biblischen Texten erzeugt eine Faszination und Kraft, die die Bibel ganz neu lebendig werden lässt.

Regionale Fortbildung für liturgische Dienste

Mo, 17. Juni 2019 | Liturgie entsteht im Zusammenspiel von Gott und seiner feiernden Gemeinde, wobei jede*r eingeladen ist, sich auf je eigene Weise einzubringen, zum Beispiel durch einen liturgischen Dienst als Lektor*in, Kommunionhelfer*in, Chorleiter*in, Organist*in, Kantor*in, Gottesdienstleiter*in, Ministrant*in oder in Vorbereitungskreisen.

Mit „Angebote der liturgischen Bildung auf Abruf“ – in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung – bieten wir verschiedene Themen zur Auswahl für die Fortbildung liturgischer Dienste und Interessierter auf regionaler Ebene – Pfarreiengemeinschaft, benachbarte Pfarreien, Dekanat – an.

Neue Lektionare

Mo, 17. Juni 2019 | Am 1. Advent wurde der erste Band der neuen Lektionare für die Sonn- und Festtage eingeführt. Weitere Bände werden im Laufe der kommenden Jahre folgen. Damit findet die 2016 erschienene revidierte Einheitsübersetzung der Bibel nach und nach auch Eingang in die liturgischen Bücher. Die Auswahl der Bibeltexte, die im Gottesdienst gelesen werden, bleibt dabei unverändert.

Für Wortgottesdienstleiter*innen

Für Wortgottesdienstleiter*innen
Bild: congerdesign auf pixabay

Mo, 17. Juni 2019 | Wort-Gottes-Feiern, Tagzeitenliturgie und Andachten gewinnen im gottesdienstlichen Leben der Gemeinden zunehmend an Bedeutung. Zur kompetenten Gestaltung und Leitung von Gottesdiensten an Wochentagen soll dieses Seminar befähigen.

Neues Programm der Urlauberseelsorge

Neues Programm der Urlauberseelsorge
Bild: seelsorge-am-meer.de

Di, 04. Juni 2019 | Die ökumenische Urlauberseelsorge in Norden und Norddeich hat ihr Programm für den Sommer 2019 veröffentlicht. Darin finden sich Gottesdienste und Meditationen, kulturelle und Bildungsveranstaltungen, sowie Gelegenheiten zu Gemeinschaft und Gespräch.

Große Umfrage zur „Wort-Gottes-Feier“ und dem entsprechenden Werkbuch für die Sonn- und Festtage

Große Umfrage zur „Wort-Gottes-Feier“ und dem entsprechenden Werkbuch für die Sonn- und Festtage

Mo, 03. Juni 2019 | Seit 2004 gibt es das „rote“ Werkbuch „Wort-Gottes-Feier“ zur Gestaltung entsprechender Gottesdienste an Sonn- und Festtagen. Nun soll in absehbarer Zeit (bis etwa 2024) eine Neubearbeitung erfolgen.

Studientag "Mehr Bibel"

Mi, 22. Mai 2019 | "Mehr Bibel - Neue Einheitsübersetzung und Lutherbibel 2017 im Gespräch" lautet der Titel eines diözesanen ökumenischen Studientags für Haupt- und Ehrenamtliche in der Pastoral. Er findet statt am 28. Juni 2019.

Von Gott erzählen ... - Biblische Geschichten lebendig werden lassen

Von Gott erzählen ... - Biblische Geschichten lebendig werden lassen : Bild von Mystic Art Design auf Pixabay

Do, 09. Mai 2019 | Wenn das Wort lebendig wird und die Geschichten vor unseren Augen als Bilder entstehen, dann erleben wir Erzählen als Verbindungselement zwischen den Glaubenden und Gott. Lernen kann man das jetzt in einer ökumenischen Fortbildung für kirchliche Mitarbeitende und Interessierte.

Sonntagsevangelium in leichter Sprache und in Gebärdensprache

Do, 13. Dezember 2018 | Auf der Internetseite des Katholischen Bibelwerks e.V. werden die Evangelien jedes Sonn- und Feiertags in Leichter Sprache angeboten. Das Ziel der Leichten Sprache ist Textverständlichkeit. Sie versucht barrierefrei zu sein und berücksichtigt besonders die Bedürfnisse von Menschen mit Lernschwierigkeiten, von Menschen mit Demenz sowie von Menschen, die nicht so gut Deutsch können.

Basiswissen Liturgie für erwachsene Ministranten*innen

Di, 03. Juli 2018 | "Gott dienen - (wie) geht das?"

Dieses Fortbildungsangebot lädt erfahrene und neue erwachsene Ministrant*innen sowie Interessierte zu einer Spurensuche durch die Feier des Gottesdienstes der Kirche in drei Teilen ein:

Domgemeinde produziert Doppel-CD mit Liedern aus dem Gotteslob

Domgemeinde produziert Doppel-CD mit Liedern aus dem Gotteslob
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 14. September 2017 | Eine CD mit Liedern aus dem neuen Gotteslob unter dem Titel "Meine Hoffnung und meine Freude" hat der Arbeitskreis Altenpastoral der Domgemeinde St. Petrus herausgebracht. Sie ist vor allem gedacht für Gottesdienste in Alten- und Pflegeheimen.

Dokumentation zum ökumenischen Buß- und Versöhnungsgottesdienst

Mo, 28. August 2017 | Im Rahmen des Reformationsjubiläums fand im Frühjahr 2017 ein ökumenischer Buß- und Versöhnungsgottesdienst in der Osnabrücker Katharinenkirche statt. Eine Dokumentation zu diesem Gottesdienst unter dem Titel "Erinnerung heilen - Jesus Christus bezeugen" steht jetzt zur Verfügung.

Gottesdienst mit Flüchtlingen und für Flüchtlinge

Do, 10. November 2016 | Schon seit einiger Zeit beschäftigt uns auch als Christen das Thema „Flucht“ sehr intensiv – und das wird auch leider erst einmal so bleiben. Viele Menschen müssen weltweit ihre Heimat verlassen, weil sie um Leib und Leben fürchten oder die Grundlagen ihrer Existenz weggebrochen sind.

Das Gotteslob für die Jackentasche

Mi, 20. April 2016 | Ausgabe für die norddeutschen Diözesen
Zu den bisherigen Ausgaben des neuen Gotteslobes für die drei norddeutschen Diözesen (Hamburg, Hildesheim und Osnabrück) gesellt sich ab sofort eine kleine Schwester: Knapp 300 Gramm wiegt die Taschenausgabe, die jetzt für 24,95 Euro im Buchhandel zu haben ist.

Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen - Eine Arbeitshilfe

Do, 17. März 2016 | In diesen Tagen ist als Ergänzung zu unserer diözesanen Ordnung "Gottesdienst am Sonntag" eine Arbeitshilfe an die Priester des Bistums und die Pfarrgemeinderatsvorsitzenden versandt worden.
Diese Arbeitshilfe will entsprechende Diskussions- und Entscheidungsprozesse vor Ort unterstützen, in denen die Weiterentwicklung unserer Gottesdienstlandschaft v. a. an Sonn- und Feiertagen thematisiert wird.

Hinweise zur liturgischen Einführung eines Pastors in seinen Dienst innerhalb einer Pfarrei/Pfarreiengemeinschaft

Di, 28. Oktober 2014 | Die Bischöfliche Kommission für Liturgie hat in den vergangenen Jahren für die Einführung von Geistlichen und Mitarbeitenden des pastoralen Dienstes innerhalb des sonn- bzw. festtäglichen Gottesdienstes verschiedene Hilfen erarbeitet.

Impuls des Monats zum GOTTESLOB 2013

Impuls des Monats zum GOTTESLOB 2013

Mo, 23. Juni 2014 | Das neue GOTTESLOB bietet nicht nur eine reiche Auswahl an Liedern und Gesängen aus verschiedenen Jahrhunderten, mit denen sich der Glaube "singen" lässt. Es ist ein Gebet- und Gesangbuch, das auf vielfältige Weise zu einer Begegnung mit Gott einladen will – ganz persönlich, im familiären Umfeld, in kleineren und größeren Gebetsgemeinschaften, in den verschiedensten Formen gottesdienstlicher Feier.

"Marktmesse" im Dom

"Marktmesse" im Dom: Dom Osnabrück (Bild: Bistum Osnabrück)

Fr, 21. März 2014 | Im Osnabrücker Dom findet künftig jeden Samstag um 12.15 Uhr eine "Marktmesse" statt. Die Bezeichnung nimmt Bezug auf den zur gleichen Zeit stattfindenden Wochenmarkt neben dem Dom.
(Bild: Bistum Osnabrück)

Begleitpublikationen zum GL 2013

Begleitpublikationen zum GL 2013

Mo, 14. Oktober 2013 | Jeder Kirchort (also Pfarr- und Gemeindekirchen sowie Außenstationen) erhält jeweils einen Satz der Orgelbücher zum Stammteil (3 Bd.e) sowie ein Orgelbuch zum Eigenteil der norddeutschen Metropolie, die durch das Bistum finanziert werden.

Bilder von der Bischofsweihe

Bilder von der Bischofsweihe: Handauflegung und Weihegebet (Bild: Bistum Osnabrück)

Mo, 02. September 2013 | Das war ein besonderer Tag für das Bistum Osnabrück: Bischof Franz-Josef Bode hat den früheren Pfarrer von Spelle, Johannes Wübbe, am 1. September im Osnabrücker Dom zum Bischof geweiht. Hier sehen Sie einige Bilder von der Weiheliturgie und dem anschließenden Empfang. (Bilder: Bistum Osnabrück)

"Was ihr für einen meiner geringsten Brüder..." - Liturgische Arbeitshilfe

Mo, 10. September 2012 | Die Liturgische Kommission des Bistums dokumentiert mit dieser Arbeitshilfe die Ergebnisse einer intensiven Auseinandersetzung mit der Frage, wie die diakonale Dimension der Liturgie so erfahren werden kann, dass die Feier der Eucharistie zur "Schule tätiger Nächstenliebe" (Johannes Paul II.) wird.

Buchtipp: Das große Liturgie-Buch der Segensfeiern

Mo, 10. September 2012 | Ob Segensfeiern für Kinder, für Paare, für Trauernde, zur Pensionierung, zum Jahresschluss, zur Segnungen von Tieren, Fahrzeugen, Gegenständen oder Räumen: Im großen Liturgie-Buch der Segensfeiern finden sie erprobte Gottesdienstmodelle, Gebete, Texte und Bilder für eine Vielzahl von Zielgruppen und Anlässen. So gibt das Buch viele Anregungen für die pastorale Praxis. Darunter sind auch Beiträge von KollegInnen aus unserem Bistum.