Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Kultur und Archiv

Zur Abteilung Kultur und Archiv gehören das Diözesanmuseum und das Referat Archiv/Registratur.

Notfallverbund Osnabrück übt die Dokumentation von Sammlungsobjekten

Notfallverbund Osnabrück übt die Dokumentation von Sammlungsobjekten
Bild: privat

Mi, 19. Februar 2020 | 18 Personen aus verschiedenen Einrichtungen des Notfallverbundes Osnabrück trafen sich am 17. Februar 2020 zu einer Fortbildung über "Dokumentationsmethoden bei der Erstversorgung von Sammlungs- und Archivobjekten".

Kunst in Kürze: Das Memorienbild von Gerhard Raestorf

Kunst in Kürze: Das Memorienbild von Gerhard Raestorf: Auf dem linken Flügel des Memorienbildes wird Domvikar Gerhard Raestorf in betender Pose gezeigt.
Bild: Stephan Kube

Di, 04. Februar 2020 | Do, 01. Oktober, 18 Uhr
Mit: Madita Kuper, B. A.

Das Memorienbild, das ursprünglich in der Kreuzkapelle des Domes hing, erinnert durch die Inschrift an den 1608 verstorbenen Domvikar Gerhard Raestorf, der es testamentarisch stiftete. Dadurch steht es in Tradition der Stifterbilder, welche sich großer Beliebtheit erfreuten.

Kunst in Kürze: Das Portrait Bischof Wilhelm Bernings

Kunst in Kürze: Das Portrait Bischof Wilhelm Bernings: Der lockere Pinselstrich steht dem festen und ausdrucksstarken Blick Bischof Bernings kontrastreich gegenüber.
Bild: Stephan Kube

Fr, 31. Januar 2020 | Do, 06. Februar, 18 Uhr
Mit: Dr. Hermann Queckenstedt

Aufgrund der expressionistischen Malweise zieht einen das farbenfrohe Gemälde im letzten Raum der Dauerausstellung des Diözesanmuseums gleich in den Bann. Es zeigt Bischof Wilhelm Berning, gemalt vom Münchner Künstler Peter Hirsch.

Kunst in Kürze: Der Bischofsstab von Paulus Melchers

Kunst in Kürze: Der Bischofsstab von Paulus Melchers: In der Krümme des Bischofsstabes ist die Szene eines Bischofs in Anbetung einer thronenden Muttergottes mit Kind eingebettet.
Bild: Stephan Kube

Mo, 20. Januar 2020 | Do, 03. September, 18 Uhr
Mit: Dr. Janina Majerczyk

In seinem Bischofsstab drückt sich die tiefe Verbundenheit des Bischofs Paulus Melchers zum Bistum Osnabrück aus. 1857 wurde er zum ersten Bischof von Osnabrück nach der Säkularisation geweiht und war eine bedeutende Schlüsselfigur während der Auseinandersetzung zwischen Staat und Kirche, dem sog. Kulturkampf.

Kunst in Kürze: Die Reliquienschreine der Hll. Cordula und Permerius

Kunst in Kürze: Die Reliquienschreine der Hll. Cordula und Permerius: Das gotische Maßwerk gibt den Blick frei auf die in kostbaren Stoffen gehüllten Reliquien.
Bild: Hartwig Wachsmann

Mo, 20. Januar 2020 | Do, 07. Juli, 18 Uhr
Mit: Michael Langer

Drei Osnabrücker Bischöfe erwarben Reliquien aus dem Umkreis der Hl. Ursula und ihrer 11.000 Jungfrauen und weiterer Gefährten aus Köln. Wohl im zweiten Drittel des 14. Jh. wurden dabei die Reliquien von der Hl. Cordula und dem Hl. Permerius angeschafft, für die zwei prächtige Schreine gefertigt worden sind.

« 1 2 3 4 5 6 »