Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Domführer in Leichter Sprache


Bild: Bistum Osnabrück

Der Dom in Osnabrück kann jetzt mit Hilfe von Texten in leichter Sprache entdeckt werden.
Das Bistum Osnabrück gibt nach einem Jahr Vorarbeit einen Domführer in „Leichter Sprache“ heraus. Mit Bildern, Symbolen und einfachen, erklärenden Texten hilft die neue Broschüre sich im Dom zu orientieren. Wichtige Orte im Dom werden erklärt.
Das Heft wurde in Zusammenarbeit vom Diözesanmuseum mit der Seelsorge für Menschen mit Behinderung im Bistum Osnabrück und einer Theologin der Katholischen Hochschulgemeinde erstellt. Ein Büro für Leichte Sprache hat es geprüft. Mit diesem Siegel wird es nun veröffentlicht. Beteiligt an der Erstellung waren auch Menschen, die auf Grund einer Beeinträchtigung auf Leichte Sprache angewiesen sind. Sie freuen sich, dass nun viele Menschen, die nach Osnabrück kommen, den Dom besser verstehen können. Für Gruppen mit Teilnehmenden, die nur geringe Deutschkenntnisse haben, ist dieser Domführer ebenfalls sehr gut nutzbar.

Der Domführer in Leichter Sprache ist im Forum am Dom oder über für 2 € zzgl. Porto zu beziehen.
Führungen für Gruppen in einfacher Sprache sind beim Diözesanmuseum unter: buchbar.

Mi, 02. Dezember 2020

Themen: Inklusion | Broschüren und Flyer
Abteilung: Seelsorge: Glaubensräume

« zurück