Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Katholische Journalistenschule bietet Volontariat

Ein Kameramann im Studio
Das ifp sucht Bewerber*innen für ein Volontariat im Bereich der katholischen Medien.
(Bild: ifp/Erol Gurian)
In der katholischen Journalistenschule ifp (Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses e. V.) lernen junge Leute das journalistische Handwerk für Radio, Fernsehen, Zeitungen und digitale Medien. Die Form des zweijährigen Volontariats ist eine einmalige Kombination aus Journalistenschule und der Ausbildung in katholischen Redaktionen in verschiedenen Städten. Im Herbst startet ein neuer Jahrgang, Bewerbungsschluss hierfür ist der 1. März 2021.

Die Volontärinnen und Volontäre des ifp treffen sich regelmäßig zu Seminaren, während der Corona-Pandemie in Videokonferenzen. Darin vermitteln erfahrene Journalistinnen und Journalisten Themen wie Interviewführung, Recherche, Reportage, Videodreh und Social Media. Neben der Mitarbeit in ihrer jeweiligen Redaktion absolvieren die Auszubildenden zudem zwei bis drei Praktika in namhaften Medienhäusern.

„Meine Aufgabe ist es, die vielen Corona-Zahlen für unsere Nutzerinnen und Nutzer zu übersetzen.“ Manuel Mohr ist Datenjournalist bei MDR Sachsen-Anhalt. Seit Beginn der Pandemie informiert er via App und Internetseite des MDR über Statistiken, Studien und Analysen. So, dass es die Menschen verstehen: „Das ist unser journalistischer Beitrag, um Falschmeldungen, Verwirrung oder Missverständnisse auszuräumen“, sagt der 33-Jährige. Dazu ruft er bei Behörden an, lässt sich die Zahlen erklären und rechnet selbst nach: „Wir machen uns schlau, um andere schlau zu machen.“ Seinen Beruf lernte Mohr an der katholischen Journalistenschule ifp und im Medienhaus der Diözese Würzburg. „Heute, wo jeder über die sozialen Netzwerke auch Desinformationen verbreiten kann, ist es umso wichtiger, dass wir am ifp lernen, sauber recherchierte Nachrichten zu produzieren“, sagt Denise Thomas, ifp-Volontärin bei der Katholischen Nachrichten-Agentur. Die katholische Journalistenschule setzt auf Teamarbeit sowie eine intensive fachliche und persönliche Begleitung. Internationale Erfahrung lässt sich durch Auslandspraktika, Journalistenreisen oder Europa-Seminare in Brüssel sammeln. Nach Abschluss des Volontariats steht der Weg in alle Medienbereiche offen, wie das Netzwerk von mehr als 3.000 Absolventinnen und Absolventen zeigt. MDR-Journalist Manuel Mohr profitiert bis heute von seiner Ausbildung: „Durch das ifp habe ich viele Menschen kennengelernt, die mich auf meinem beruflichen und privaten Weg begleiten und bereichern.“

Weitere Informationen zum Volontariat gibt es unter www.journalistenschule-ifp.de.

Kontakt und Informationen zum Volontariat: Katholische Journalistenschule ifp, Studienleiter Burkhard Schäfers, Tel. 089/549103-16, E-Mail: schaefers(at)journalistenschule-ifp.de

Ein weiteres Programm ist die Studienbegleitende Ausbildung am ifp, Bewerbungsschluss ist hierfür der 20. September 2021.

Di, 02. Februar 2021

Themen: Aus- und Weiterbildung | Junge Menschen
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück