Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums Osnabrück bietet ein multimediales Kommunikationsangebot für verschiedene Zielgruppen. Als Bischöfliche Pressestelle ist sie erster Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten. Zudem verantwortet sie die Kommunikation des Bistums im Internet und in den Sozialen Medien und richtet sich damit an alle Menschen, die sich für den christlichen Glauben und kirchliche Themen interessieren. Daneben berät das Team der Stabsstelle Haupt- und Ehrenamtliche im Generalvikariat und den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums bei allen Kommunikationsaufgaben.

Katholikentag: Bischöfe bitten um Kollekte und rufen zur Teilnahme auf

Katholikentag: Bischöfe bitten um Kollekte und rufen zur Teilnahme auf : Das Plakat des Katholikentags mit verschiedenen bunten Logos und dem Leitwort leben teilen
Bild: Katholikentag

Mo, 09. Mai 2022 | Zum 102. Deutschen Katholikentag, der vom 25. bis 29. Mai in Stuttgart stattfindet, bittet die Deutsche Bischofskonferenz um eine Sonderkollekte in den Gottesdiensten am 21./22. Mai 2022. Unter dem Leitwort „leben teilen“ finden in Stuttgart zahlreiche Podien, Workshops und andere Begegnungsformate statt. Die Mitfeier der Gottesdienste ist ein wichtiges Moment dieser Begegnung. Die großen Gottesdienste an Christi Himmelfahrt und am Katholikentagssonntag werden zusätzlich in Hörfunk und Fernsehen übertragen. Auch eine Teilnahme am Katholikentag ist noch möglich.

„Kirche braucht Engagement und Veränderung“ - Aufruf zur Kandidatur zur PGR-Wahl

„Kirche braucht Engagement und Veränderung“ - Aufruf zur Kandidatur zur PGR-Wahl: Logo PGR-Wahl 2022
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 05. Mai 2022 | Ein halbes Jahr vor den Wahlen zu den Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen im Bistum Osnabrück am 5./6. November haben Bischof Franz-Josef Bode und die Vorsitzende des Katholikenrates Katharina Abeln dazu aufgerufen, sich für die Gremien zu bewerben.

Eine Kirche bauen, die nah am Menschen ist

Eine Kirche bauen, die nah am Menschen ist : Bei der Übergabe der Ergebnisse der Umfrage zur Weltsynode: (von links) Martina Kreidler-Kos (Leiterin Abteilung Seelsorge), Franz-Josef Tenambergen (Geschäftsführer Katholikenrat), Bischof Franz-Josef Bode, Katharina Abeln (Vorsitzende Katholikenrat) und Johannes Dieckmann, Christoph Geffert, Judith Willms (Katholikenratsmitglieder).
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 05. Mai 2022 | Katharina Abeln, Vorsitzende des Katholikenrats im Bistum Osnabrück und weitere Mitglieder des Gremiums haben Bischof Franz-Josef Bode und der Leiterin der Abteilung Seelsorge, Martina Kreidler-Kos, eine Zusammenfassung der Umfrageergebnisse zum weltweiten Synodalen Weg übergeben.

Bischof Franz-Josef Bode: Digitalisierung braucht höhere Priorität in der Kirche

Bischof Franz-Josef Bode: Digitalisierung braucht höhere Priorität in der Kirche : save the date Fachtag digitale Kirche
Bild: Bistum Osnabrück

Fr, 29. April 2022 | Rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschten sich am Donnerstag (28.4.) im Rahmen eines Fachtags „Digitale Kirche“ mit Bischof Bode und verschiedenen Expertinnen und Experten zur Frage der Digitalität in den unterschiedlichen Dimensionen der Kirche aus. In seinem Impulsvortrag kritisierte Andreas Büsch, Professor für Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft in Mainz und Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz, dass Digitalität in der Kirche noch zu wenig mit den Begriffen Seelsorge und Pastoral verbunden werde.

Woche für das Leben: Podcast zum Thema Demenz mit Bischof Bode

Woche für das Leben: Podcast zum Thema Demenz mit Bischof Bode: Bischof Franz-Josef Bode
Bild: Bistum Osnabrück/Rogge

Do, 28. April 2022 | Anlässlich der "Woche für das Leben" hat Bischof Franz-Josef Bode an einem Podcast der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen zum Thema Demenz mitgewirkt. Im Podcast spricht der Bischof darüber, wie die Kirche in der Seelsorge auf die steigende Anzahl an Demenz erkrankter Menschen reagieren sollte. Außerdem erzählt er von seinen persönlichen Erfahrungen mit dem Thema.

« 7 8 9 10 11 12 13 14 15 »