Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums Osnabrück bietet ein multimediales Kommunikationsangebot für verschiedene Zielgruppen. Als Bischöfliche Pressestelle ist sie erster Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten. Zudem verantwortet sie die Kommunikation des Bistums im Internet und in den Sozialen Medien und richtet sich damit an alle Menschen, die sich für den christlichen Glauben und kirchliche Themen interessieren. Daneben berät das Team der Stabsstelle Haupt- und Ehrenamtliche im Generalvikariat und den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums bei allen Kommunikationsaufgaben.

Bischof feiert inklusiven Gottesdienst mit Menschen mit Behinderung

Bischof feiert inklusiven Gottesdienst mit Menschen mit Behinderung : Spendenübergabe mit Bischof in der Kleinen Kirche
Bild: Bistum Osnabrück

Di, 06. Juli 2021 | 2500 Euro konnte die Musikgruppe „Solo & Tutti“, in der vor allem Menschen mit Behinderung aus dem Vitus-Werk in Meppen spielen, an Bischof Franz-Josef Bode und die Leiterin des Seelsorgeamtes, Martina Kreidler-Kos übergeben. Mit den Spenden sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Assisi-Wallfahrt des Bistums Osnabrück für Menschen mit und ohne Behinderungen im Oktober 2022 unterstützt werden. Außerdem wurde der neue Domführer in Leichter Sprache vorgestellt.

Dienst für die Gesellschaft feiert doppeltes Jubiläum

Dienst für die Gesellschaft feiert doppeltes Jubiläum: Drei Personen und eine Beachflag
Bild: Diözesancaritasverband Osnabrück

Do, 24. Juni 2021 | Der Freiwilligendienst im Bistum Osnabrück feiert ein doppeltes Jubiläum: Seit 60 Jahren gibt es die Möglichkeit, ein Soziales Jahr abzuleisten, vor zehn Jahren kam der Bundesfreiwilligendienst hinzu. Für Generalvikar Ulrich Beckwermert ist dies eine Erfolgsgeschichte.

Bitte um Anmeldung für den Firmplan

Mi, 23. Juni 2021 | Da die Entwicklung der Coronapandemie es möglich macht, kann das Sakrament der Firmung nach den Sommerferien wieder in der üblichen Form gespendet werden. Die Gemeinden, in die nicht Bischof Franz-Josef Bode oder Weihbischof Johannes Wübbe zur Firmung kommen, sind gebeten, ihre Firmterminwünsche beim Referenten des Bischofs, Theo Trienen, anzumelden.

Priesterrat für effizientere Konferenzen

Mi, 16. Juni 2021 | Der Priesterrat des Bistums Osnabrück hat sich für eine effizientere Konferenzstruktur ausgesprochen. Das teilte der Moderator des Priesterrats, Propst Bernhard Stecker aus Bremen, nach der diesjährigen zweitägigen Sitzung mit. Es sei zu fragen, ob die hohe Zahl der verschiedenen Konferenzen noch zeitgemäß sei. Dienstgespräche per Zoom hält der Priesterrat auch nach dem Ende der Corona-Pandemie für eine gute Möglichkeit der Kommunikation.

„weibswild“ trifft den „Elektrischen Mönch“ bei YouTube

„weibswild“ trifft den „Elektrischen Mönch“ bei YouTube : Natalia Löster und Urs von Wulfen gestalten die neuen Youtube-Kanäle 'weibswild' und 'Der Elektrische Mönch' des Bistums Osnabrück. Bild: Bistum Osnabrück

Mo, 14. Juni 2021 | „weibswild“ und „Der Elektrische Mönch“ heißen die neuen Kanäle des Bistums Osnabrück auf der Video-Plattform YouTube. Sie werden gestaltet von Natalia Löster und Urs von Wulfen. Beide waren schon beim Kanal „Das Bodenpersonal“ dabei, dessen Name als Dachmarke erhalten bleibt. Das dritte Mitglied, Pfarrer Maik Stenzel, legt momentan eine Pause ein.

« 1 2 3 4 5 6 »