Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums Osnabrück bietet ein multimediales Kommunikationsangebot für verschiedene Zielgruppen. Als Bischöfliche Pressestelle ist sie erster Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten. Zudem verantwortet sie die Kommunikation des Bistums im Internet und in den Sozialen Medien und richtet sich damit an alle Menschen, die sich für den christlichen Glauben und kirchliche Themen interessieren. Daneben berät das Team der Stabsstelle Haupt- und Ehrenamtliche im Generalvikariat und den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums bei allen Kommunikationsaufgaben.

Der "durchkreuzer" ist unterwegs im Bistum

Der "durchkreuzer" ist unterwegs im Bistum : In Zukunft mit dem durchkreuzer bei Festivals und an Veranstaltungen unterwegs: Nathalie Jelen (rechts) und Barbara Nick-Labatzki.
Bild: Bistum Osnabrück

Fr, 13. Mai 2022 | Er soll dorthin kommen, wo Kirche am allerwenigsten erwartet wird: der „durchkreuzer“. Das Gefährt ist ein umgebauter Kleinbus, in dem man ins Gespräch kommen, sich wohlfühlen kann. „Wir wollten einen Ort schaffen, der dort ist, wo sich junge Menschen bewegen und aufhalten und der für sie auch attraktiv ist“, sagt Nathalie Jelen, Referentin im Bistum Osnabrück. Deshalb wird der „durchkreuzer“ künftig auf Festivals, bei Veranstaltungen und in Schulen unterwegs sein.

Gute Nachrichten: der Newsletter des Bistums Osnabrück

Gute Nachrichten: der Newsletter des Bistums Osnabrück: Plakat good news
Bild: unsplash.com, John Tyson

Mi, 11. Mai 2022 | Jede und jeder weiß, wie wichtig gute Neuigkeiten sind und welche Bedeutung positiver Zuspruch hat – gerade in schwierigen Zeiten. Im Mai verschickt das Bistum Osnabrück bereits die achte Ausgabe des Newsletters „Gott sei Dank“. Damit werden Leserinnen und Lesern ein Mal pro Monat optimistische Geschichten und Nachrichten gesendet.

Modul für Modul zum Kirchenmusik-Profi

Modul für Modul zum Kirchenmusik-Profi
Bild: matthiasboeckel bei pixabay

Mi, 11. Mai 2022 | Das Bistum Osnabrück strukturiert seine kirchenmusikalische Ausbildung neu. Künftig werde der Ausbildungsgang flexibler und in Modulen aufgebaut sein, so Diözesankirchenmusikdirektor Martin Tigges. Damit müsse die Ausbildung nicht in einem Stück absolviert werden, sondern lasse zeitlich mehr Spielraum zu.

Drei „geist:reiche“ Abende im Mai

Drei „geist:reiche“ Abende im Mai : Nachtgedanken

Di, 10. Mai 2022 | Neuauflage der Reihe „Nachtgedanken aus dem Dom“ unter anderem mit Theologen und Buchautor Pierre Stutz: An drei Terminen im Mai - am 3., 10. und 17., werden Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Politik ihre Gedanken zum Thema „geist:reich“ darlegen – immer begleitet von verschiedenen Musikerinnen und Musikern.

Katholikentag: Bischöfe bitten um Kollekte und rufen zur Teilnahme auf

Katholikentag: Bischöfe bitten um Kollekte und rufen zur Teilnahme auf : Das Plakat des Katholikentags mit verschiedenen bunten Logos und dem Leitwort leben teilen
Bild: Katholikentag

Mo, 09. Mai 2022 | Zum 102. Deutschen Katholikentag, der vom 25. bis 29. Mai in Stuttgart stattfindet, bittet die Deutsche Bischofskonferenz um eine Sonderkollekte in den Gottesdiensten am 21./22. Mai 2022. Unter dem Leitwort „leben teilen“ finden in Stuttgart zahlreiche Podien, Workshops und andere Begegnungsformate statt. Die Mitfeier der Gottesdienste ist ein wichtiges Moment dieser Begegnung. Die großen Gottesdienste an Christi Himmelfahrt und am Katholikentagssonntag werden zusätzlich in Hörfunk und Fernsehen übertragen. Auch eine Teilnahme am Katholikentag ist noch möglich.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »