Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums Osnabrück bietet ein multimediales Kommunikationsangebot für verschiedene Zielgruppen. Als Bischöfliche Pressestelle ist sie erster Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten. Zudem verantwortet sie die Kommunikation des Bistums im Internet und in den Sozialen Medien und richtet sich damit an alle Menschen, die sich für den christlichen Glauben und kirchliche Themen interessieren. Daneben berät das Team der Stabsstelle Haupt- und Ehrenamtliche im Generalvikariat und den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums bei allen Kommunikationsaufgaben.

Noch bis zum 30. September kann man sich beim KitaKreativPreis bewerben

Noch bis zum 30. September kann man sich beim KitaKreativPreis bewerben : kitakreativpreis
Bild: Bistum Osnabrück

Do, 01. September 2022 | Corona, Digitalisierung, der Krieg in der Ukraine – es gibt viele aktuelle Themen, die Kinder in Kindergärten und Kitas beschäftigen und die Erzieherinnen und Erzieher in den Tagesablauf integrieren. Das Bistum Osnabrück will diese Arbeit würdigen und hat deshalb den „KitaKreativPreis“ ausgeschrieben: Unter dem Leitwort „Brandaktuell – miteinander am Puls der Zeit“ können sich Teams aus den mehr als 235 katholischen Kitas und Kindergärten im Bistum bis zum 30. September mit einem religionspädagogischen Projekt bewerben. Eine unabhängige Jury bewertet alle Einsendungen und vergibt die drei Preise, die mit 1500, 1000 und 500 Euro dotiert sind.

Um das Zusammenleben der Religionen verdient gemacht

Um das Zusammenleben der Religionen verdient gemacht: Der Preisträger und die Laudatoren (von links): Franz Rainer Enste, Eva-Maria Westermann, Ursula Rudnick, Winfried Verburg, Karin Haufler-Musiol, Michael Grünberg, Franz-Josef Bode
Bild: Bistum Osnabrück

Fr, 26. August 2022 | Winfried Verburg, Leiter der Abteilung Schulen und Hochschulen im Bischöflichen Generalvikariat Osnabrück, wurde mit dem Blickwechselpreis des Vereins „Begegnung Christen und Juden, Niedersachsen“ ausgezeichnet. Der Verein verleiht den Preis für langjähriges oder innovatives Engagement im christlich-jüdischen Dialog in Niedersachsen.

Energiekrise: Kirchen nutzen Steuermehreinnahmen zur Unterstützung der Schwächsten

Fr, 26. August 2022 | Die evangelischen und katholischen Kirchen in Niedersachsen und Bremen werden die Steuermehreinnahmen, die sich für die Kirchen aus der Energiepreispauschale des Bundes ergeben, gezielt in diakonischen und caritativen Angeboten für die Schwächsten in dieser Krisensituation einsetzen. Für das Bistum Osnabrück bedeutet dies, dass über die Caritasverbände vor Ort voraussichtlich etwa 1,2 Millionen Euro als Hilfen ausgezahlt werden können.

Gebetsanregung zur Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Karlsruhe

Gebetsanregung zur Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Karlsruhe

Do, 25. August 2022 | Zum ersten Mal in ihrer über 70-jährigen Geschichte findet die alle acht Jahr stattfindende Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in diesem Jahr in Deutschland statt. Die Vollversammlung tagt vom 31. August bis 8. September in Karlsruhe und steht unter dem Leitwort „Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt.“ Das Bistum Osnabrück lädt dazu ein, die ÖRK-Vollversammlung in den Gemeinden vor Ort im Gebet zu begleiten.

Neue Aufgabe in Rom

Neue Aufgabe in Rom: Marco Schrage, Priester aus dem Bistum Osnabrück, arbeitet künftig im vatikanischen Staatssekretariat.
Bild: Doreen Bierdel, KMBA

Mi, 24. August 2022 | Marco Schrage, derzeit noch am Institut für Theologie und Frieden in Hamburg tätig, wechselt zum 1. September ins vatikanische Staatssekretariat nach Rom. Der Priester des Bistums Osnabrück wird in der „Sektion für allgemeine Angelegenheiten“ und dort in der deutschsprachigen Abteilung tätig sein.

« 4 5 6 7 8 9 10 11 12 »