Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Katholische Öffentliche Büchereien bleiben weiter geschlossen

Ab dem 13. Februar 2021 ist die neue Niedersächsische Corona-Verordnung gültig.

Diese Verordnung sieht die Fortführung des Lockdowns im öffentlichen Leben und weitere Kontaktbeschränkungen vor. Davon sind nach wie vor auch die Katholischen Öffentlichen Büchereien betroffen.

Landesweit müssen Öffentliche Bibliotheken für Besucher*innen geschlossen bleiben. Veranstaltungen in der Bücherei, Führungen o.ä. fallen selbstverständlich ebenfalls unter dieses Schließungsgebot. Die neue Corona-Verordnung gilt bis einschließlich 7. März 2021.
 
Liefer- und Abholservices der Büchereien sind unter den bekannten Voraussetzungen weiterhin möglich. Voraussetzung ist nach wie vor die kontaktlose Abwicklung. Hinweise dazu stehen Ihnen in einer Arbeitshilfe zum Download bereit. Bitte stimmen Sie solche Angebote zuvor mit der Pfarrgemeinde ab.

Achten Sie außerdem darauf, dass natürlich auch für das Team im Büchereiraum die "Zwei-Haushalte-Regel" einzuhalten ist. In der Corona-Verordnung heißt es dazu: "Jede Person darf sich in der Öffentlichkeit außerhalb der eigenen Wohnung nur allein oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, und höchstens einer weiteren Person oder als Einzelperson mit mehreren Personen aus einem gemeinsamen Hausstand sowie jeweils mit zugehörigen Kindern bis einschließlich sechs Jahren aufhalten."

Informationen zu Corona auf der Seite des Landes Niedersachsen

Zur aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung

Arbeitshilfe Abhol- und Lieferservices (pdf) - der Stand vom November 2020 ist weiterhin aktuell

Fr, 12. Februar 2021

Themen: Büchereien/KÖB | Corona
Abteilung: Seelsorge: Glaubensräume

« zurück