Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Bischofskonferenz wählt Johannes Wübbe zum „Jugendbischof“

Weihbischof Johannes Wübbe
Bild: Bistum Osnabrück
Die deutschen Bischöfe haben im Rahmen ihrer Vollversammlung am gestrigen Dienstag den Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe zum Vorsitzenden der Jugendkommission gewählt. Er folgt in dieser Funktion auf den Bischof von Passau, Stefan Oster.

Weihbischof Wübbe sagte in einer ersten Reaktion:

„Ich freue mich über die Wahl zum Vorsitzenden der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz und über das Vertrauen, das die Versammlung mir durch die Wahl ausgesprochen hat. Das Ganze kam für mich überraschend, gerechnet hatte ich nicht damit.

Und wie gut, dass die Kommission noch aus weiteren gewählten Bischöfen und berufenen Beraterinnen und Beratern besteht. Gemeinsam gilt es nun zu überlegen, wie die Schwerpunkte der Arbeit in den nächsten fünf Jahren aussehen sollen; zu tun gibt es genug.“

Aufgabe der Jugendkommission ist die Beratung aktueller Entwicklungen in der Jugendpastoral. Sie beschäftigt sich dabei unter anderem mit der Arbeit der Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe, den Jugendverbänden, den Jugendbildungsstätten und Freiwilligendiensten. Außerdem begleitet sie große kirchliche Jugendevents, wie die Weltjugendtage.

Johannes Wübbe ist seit dem 1. September 2013 Weihbischof in Osnabrück. Geboren wurde er im emsländischen Lengerich. Katholische Theologie studierte er in Münster und Freiburg. 1993 wurde er vom damaligen Osnabrücker Bischof Ludwig Averkamp zum Priester geweiht. Anschließend war Wübbe Kaplan in Osnabrück und Meppen.

Im Jahr 2000 wurde Wübbe zum Diözesanjugendseelsorger ernannt, gleichzeitig war er auch Präses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Osnabrück. Von September 2010 bis zu seiner Ernennung zum Weihbischof war Wübbe Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Spelle, Schapen, Lünne und Venhaus. Seit März 2013 ist er Vorsitzender des Stiftungsrates der Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück.

Die Aufgabe als Jugendbischof hatte auch schon der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode von 1996 bis 2010 inne. Er wurde danach Vorsitzender der Pastoralkommission. Dieses Amt gab er nun in der jüngsten Sitzung der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz an den Mainzer Bischof Peter Kohlgraf ab. Bischof Bode bleibt aber weiter Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der Pastoralkommission.

Mi, 22. September 2021

Themen: Junge Menschen | Bischof
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück