Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Ordensschwester aus Nigeria zu Besuch

Gast des Hilfswerkes Missio unterwegs im Bistum Osnabrück / Veranstaltungen im Forum am Dom in Osnabrück und in Norden

Schwester Nenlidang Gochin, Franziskanerin aus Nigeria, kommt vom 20. bis 24. Oktober ins Bistum Osnabrück. Die Ordensschwester wird auf verschiedenen Veranstaltungen über die "Damietta-Friedensinitiative" berichten. In dem Projekt vermitteln christliche und muslimische Frauen zusammen in Konflikten. Sie werben für Versöhnung in Gemeinden und Stadtvierteln, die Schauplätze von Gewalt waren.

Schwester Nenlidang spricht bei der Veranstaltung "Friedensmacherinnen – Frauen für den Frieden" am Donnerstag, 21.Oktober, um 19 Uhr im Forum am Dom in Osnabrück. In der Podiumsdiskussion wird gefragt, welche Bedeutung Frauen für die Schaffung nachhaltigen Friedens haben. Am Samstag, 23. Oktober, kommt Schwester Nenlidang um 18 Uhr in den Gottesdienst in der St. Ludgerus-Kirche in Norden. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch. Der Gottesdienstgemeinde im Osnabrücker Dom wird sie am Sonntag, 24. Oktober, um 11.30 Uhr über ihre Arbeit erzählen.

Schwester Nenlidang Gochin besucht das Bistum anlässlich des Weltmissionssonntags, der am 24. Oktober unter dem biblischen Leitwort "Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun" gefeiert wird. In den Gottesdiensten wird an diesem Tag eine Kollekte für die Seelsorge und soziale Arbeit der Kirche in den 1.100 ärmsten Diözesen in Afrika, Asien und Ozeanien gehalten. Diese Aktion findet in über 100 Ländern statt. In der Kollekte 2020 sammelten die Menschen im Bistum Osnabrück rund 124.000 Euro.

"Ich bedanke mich angesichts der schwierigen Situation in der Corona-Zeit ausdrücklich bei allen Spenderinnen und Spendern in unserem Bistum, die im Gottesdienst oder online zum Gelingen des Weltmissionssonntages beigetragen haben, und bitte die Gläubigen im Bistum Osnabrück, auch in diesem Jahr an der Seite der Menschen und Kirche im globalen Süden zu stehen", so Regina Wildgruber, die Bischöfliche Beauftragte für die Weltkirche im Bistum Osnabrück.

Do, 21. Oktober 2021

Themen: Weltkirche | Veranstaltungen
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück