Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Christiane Becker wird Pfarrbeauftragte in Fürstenau


Christiane Becker wird neue Pfarrbeauftragte in Fürstenau
(Bild: privat)
Christiane Becker wird ab dem 1. Oktober als Pfarrbeauftragte in der Pfarreiengemeinschaft Fürstenau tätig sein. Die Gemeindereferentin arbeitet dort schon als Pastorale Koordinatorin und hatte in dieser Funktion Aufgaben in der Geschäftsführung der Pfarreiengemeinschaft und in der Seelsorge übernommen. Pfarrer Hubert Schütte, der die Pfarreiengemeinschaft derzeit noch leitet, wird zum 1. Oktober in den Ruhestand gehen. Hubert Schütte war 23 Jahre in Fürstenau tätig.

Mit der Einführung der Pfarrbeauftragungen durch hauptamtliche Laien an einzelnen Standorten im Bistum soll die weitere Zusammenlegung von Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften zu noch größeren Einheiten vermieden werden. Das Kirchenrecht ermöglicht diesen Schritt, wenn es nicht genügend Priester zur Leitung der Pfarreien gibt.

Der Pfarrbeauftragten steht in ihrer Aufgabe ein „moderierender Priester“ zur Seite, der nicht vor Ort lebt. In Fürstenau übernimmt Jens Brandebusemeyer diese Funktion zusätzlich zu seiner bisherigen Tätigkeit als Pfarrer von Bramsche.

Als Pastor kommt ab dem 1. Oktober der jetzige Dechant des Dekanates Grafschaft Bentheim und Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Wietmarschen/Lohne, Gerhard Voßhage, neu in die Runde der Hauptamtlichen vor Ort.

Weiter im Team sind die Gemeindereferentinnen Ute von der Wellen und Christina Keck. Auch die ehrenamtlichen Gemeindeteams in Schwagstorf, Hollenstede, Berge und Grafeld bleiben in der Mitverantwortung für die jeweiligen Pfarreien.

Veränderung auch in der Pfarreiengemeinschaft Wietmarschen/Lohne

Durch den Wechsel von Gerhard Voßhage in die Pfarreiengemeinschaft Fürstenau ergeben sich auch in der Pfarreiengemeinschaft Wietmarschen/Lohne Veränderungen, zumal auch Pastor Paul Berbers im Laufe des Jahres in den Ruhestand tritt. So wird es in Wietmarschen/Lohne künftig nur noch einen Priester geben, der als Pfarrer die Leitung hat. Für die Stellenbesetzung werden derzeit Gespräche geführt, bei denen auch die Gremien vor Ort mit eingebunden sind.

Fr, 28. Januar 2022

Themen: Personal
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück