Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Umfrage zum Pfingstfest


Bild: Gerd Altmann auf pixabay

Anders als die Hauptfeste Ostern und Weihnachten wurde das Pfingstfest der Kirche in der Forschung bislang wenig behandelt. Zwar bildet das Pfingstfest den Abschluss des Osterfestkreises, aber über die Akzeptanz und über den Stellenwert dieses Festes ist in den Pfarreien kaum etwas belegbar. Um diese Erkenntnislücke ein wenig zu schließen, sind alle Interessierten – Priester, Diakone, Gemeinde-, Pastoralreferent*innen, sonstige pastorale und sozialpädagogische Mitarbeiter*innen, Küster*innen, Kirchenmusiker*innen, weitere liturgische Dienste und kirchlich ehrenamtlich Engagierte sowie alle anderen – eingeladen, bei einer anonymen Online-Umfrage mitzumachen.

Link zur anonymen Online-Umfrage: https://limesurvey.uni-wh.de/index.php/472736?lang=de

Das Forschungsprojekt, das von der Fachstelle Gottesdienst des Bischöflichen Generalvikariats Münster in Kooperation mit IUNCTUS – Kompetenzzentrum für Christliche Spiritualität der PTH Münster und der Professur Lebensqualität, Spiritualität und Coping der Universität Witten/Herdecke sowie dem Arbeitsbereich Caritaswissenschaft und Christliche Sozialarbeit an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg durchgeführt wird, geht dem Stellenwert des Pfingstfestes und den Erfahrungen mit den liturgischen Feiern für dieses Hochfest nach. Darauf aufbauend sollen die Ergebnisse in die theologischen Ausführungen einfließen, um somit ggf. weiterführende Reflexionen zum Stellenwert und zur Bedeutung des Pfingstfestes anbieten zu können.

Die Umfrage-Verantwortlichen würden sich freuen, wenn Sie sich ca. 20 Minuten Zeit nehmen, um ihnen einen Einblick in Ihre persönlichen Erfahrungen zu diesem kirchlichen Fest und den liturgischen Feiern zu geben.

Für Ihr Mitwirken bedanken sich:
Dr. Nicole Stockhoff, Prof. Dr. Arndt Büssing, Prof. Dr. Klaus Baumann

Di, 11. Mai 2021

Themen: Gottesdienst | Liturgie
Abteilung: Seelsorge

« zurück