Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Stellungnahme von Bischof Franz-Josef Bode zur Anzeige durch den Betroffenenrat der Metropolie

Zur Anzeige an den Vatikan durch den Betroffenenrat der Metropolie nimmt Bischof Franz-Josef Bode wie folgt Stellung:

"Die Sprecher des Betroffenenrates haben mich darüber informiert, dass sie entsprechend des Apostolischen Schreibens „Vos estis lux mundi“ eine Anzeige gegen mich an den Metropoliten unserer Kirchenprovinz, den Hamburger Erzbischof Stefan Heße, gesandt haben. Die Anzeige wird durch verschiedene Passagen aus dem im September veröffentlichten Zwischenbericht der wissenschaftlichen Studie zum Umgang mit sexualisierter Gewalt in unserem Bistum begründet.

Ich respektiere diesen Schritt des Betroffenenrats und unterstütze die damit eingeleitete Untersuchung durch die römischen Instanzen. Den zuständigen Dikasterien im Vatikan werde ich ergänzend zu den vom Betroffenenrat bereits beschriebenen Ausschnitten den gesamten Zwischenbericht, den die Universität Osnabrück im Auftrag unseres Bistums erstellt hat, zur Untersuchung zuleiten. Dem Ergebnis dieser Untersuchung werde ich mich selbstverständlich stellen.

Unterdessen werde ich weiterhin auch das persönliche Gespräch mit Betroffenen in unserem Bistum und mit den Mitgliedern des Betroffenenrats der Metropolie suchen, um den Weg der Aufarbeitung fortzusetzen und weiter zu verbessern."

Mo, 12. Dezember 2022

Themen: Bischof | Schutzprozess
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück