Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Themen

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und allgemeine Inhalte, geordnet nach Themen. Sie können ein Thema über das Auswahlmenü anklicken oder in der alphabetischen Liste stöbern. Zurück auf die Übersichtsseite.

21 Artikel zum Thema:



Themenauswahl:


Veranstaltung für alle geistlichen Begleiter*innen in Verbänden

Veranstaltung für alle geistlichen Begleiter*innen in Verbänden
Bild: pixabay

Mo, 28. November 2022 | Sie alle haben bestimmt in der Presse die Veröffentlichung des Zwischenberichtes über die Missbrauchsstudie verfolgt. Nicht nur der sexuelle Missbrauch soll und muss in den nächsten Jahren noch viel mehr aufgearbeitet und zur Sprache gebracht werden.

GESUCHT! Multiplikator*innen für den Bereich "Prävention von sexualisierter Gewalt"

Mo, 28. November 2022 | Die Koordinationsstelle Prävention sucht Multiplikator*innen für Präventionsschulungen. Vorrausetzungen und Schulungstermine für eine 3-tägige Ausbildung sind in der Ausschreibung zu finden.
Bewerbungen sind bis zum 30.12.2022 möglich.

Präventionsschulung für Mitarbeiter*innen der KEB und des Bistums Osnabrück

Do, 10. November 2022 | In diesem Jahr wird noch eine Präventionsschulung für Mitarbeiter*innen der KEB und es Bistums Osnabrück angeboten. Die Schulung findet am 21. November 2022 von 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr in der Kath. Familienbildungsstätte Osnabrück statt. Es sind noch wenige Plätze frei!

Alle Stiftungsschulen in Bremen mit dem Gütesiegel "SAGE HALT - FINDE HALT" ausgezeichnet - Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt

Alle Stiftungsschulen in Bremen mit dem Gütesiegel "SAGE HALT - FINDE HALT" ausgezeichnet - Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt

Di, 20. September 2022 | Schulen der Schulstiftung im Bistum Osnabrück wollen ihre Schüler*innen präventiv stark machen, damit sie Halt sagen können, wenn sie sexualisierter Gewalt begegnen. Schulen der Schulstiftung wollen ihren Schüler*innen Halt zu geben, wenn diese sexualisierte Gehalt erfahren. Beides ist nötig. Neun der 21 Schulen der Schulstiftung im Bistum Osnabrück haben das Zertifizierungsverfahren bereits erfolgreich durchlaufen. Dazu gehören alle fünf katholischen Schulen in Bremen. Auch die anderen zwölf Schulen der Schulstiftung Osnabrück entwickeln aktuell ihre Präventions- und Interventionskonzepte. Ziel ist eine Zertifizierung aller Schulen, damit dieses wichtige Thema stets im Fokus bleibt und Schüler*innen, die Opfer von Gewalt werden, umgehend vertrauensvoll und kompetent geholfen werden kann.

Schutzräume schaffen gegen sexualisierte Gewalt und geistlichen Missbrauch - Informationen zum Schutzprozess

Schutzräume schaffen gegen sexualisierte Gewalt und geistlichen Missbrauch - Informationen zum Schutzprozess

Mo, 12. September 2022 | Unter der Überschrift „Schutzräume schaffen gegen sexualisierte Gewalt und geistlichen Missbrauch“ wurde Anfang September 2022 eine Broschüre mit Informationen zum Schutzprozesses gegen sexualisierte Gewalt und geistlichen Missbrauch im Bistum Osnabrück veröffentlicht. Die Handreichung soll Mitarbeiter*innen des Bistums Sicherheit im Umgang mit einem Verdacht oder auch konkreten Beschuldigungen im Zusammenhang mit geistlichem Missbrauch und sexualisierte Gewalt geben.

Prävention: Dokumente der Rechtsabteilung im BGV Osnabrück

Mo, 04. April 2022 | Um dem Ziel von Prävention, eine Kultur des achtsamen Miteinanders zu praktizieren und weiter zu entwickeln, auch zukünftig gerecht zu werden, findet sich im Folgenden ein Überblick über die aktuelle Rechtslage, der dazu beitragen soll, Strukturen aufzuzeigen und so die Arbeit in der Praxis zu erleichtern.

Arbeitshilfe der Koordinationsstelle Prävention

Arbeitshilfe der Koordinationsstelle Prävention

Do, 10. März 2022 | Zum 01.01.2020 ist die Rahmenordnung Prävention (…) der Deutschen Bischofskonferenz im Bistum Osnabrück in Kraft getreten. Zur Umsetzung der entsprechenden Vorgaben wurde eine digitale Arbeitshilfe mit Informationen zum Diözesanen Schutzprozesses und zu den einzelnen Bausteinen des Institutionellen Schutzkonzeptes erstellt. Weitere Inhalte sind die einschlägigen Rechtsvorschriften, das diözesane Schulungscurriculum, Adressen von internen und externen Ansprechpartnern nebst Hilfe- und Beratungsangeboten, und Arbeitshilfen zu Schulungs- /Informationseinheiten vor Ort.

Präventionsbeauftragte im Landtag

Mi, 27. Oktober 2021 | Die Präventionsbeauftragten der Bistümer Hildesheim und Osnabrück, Jutta Menkhaus-Vollmer und Hermann Mecklenfeld, stellten am Montag, 25.10.2021, in einer Anhörung vor der „Enquete-Kommission des Niedersächsischen Landtages zur Verbesserung des Kinderschutzes und zur Verhinderung von Missbrauch und sexueller Gewalt an Kindern“ in Hannover die Inhalte der kirchlichen Präventionsarbeit im Land Niedersachsen vor.

Infoveranstaltung diözesaner Schutzprozess und AG Prävention

Di, 11. Mai 2021 | Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten hauptamtlichen Mitarbeiter*innen im Bistums Osnabrück.

Julia Jostwerth als Geschäftsführerin des Schutzprozesseses und Christian Scholüke als Präventionsbeauftragter informieren über den aktuellen Stand des Schutzprozess. Die verschiedenen Arbeitsgruppen werden kurz vorgestellt, Inhalte und Funktionen erläutert und Perspektiven für den Prozess genannt.Im Präventionsbereich wird es einen allgemeinen Überblick geben, vor allem auf die neue Rahmenordnung und die zukünftigen Schulungsformate.

Im Anschluss der Infos, gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen und über die benannten Themen ins Gespräch zu kommen.

Filmclip - Prävention sexualisierter Gewalt in Krankenhäusern

Di, 02. März 2021 | Die Fach-/Koordinationsstellen zur Prävention von sexualisierter Gewalt der Bistümer Hildesheim und Osnabrück sowie der Katholische Krankenhausverband der Diözese Osnabrück e.V. haben mit der Hildesheimer Agentur media.plus X einen Kurz-Filmclip entwickelt, der das Thema Grenzüberschreitungen und sexualisierte Gewalt im Krankenhausbereich ins Bewusstsein rückt. Verschiedene alltägliche Problemsituationen werden auf Animationsbasis anschaulich dargestellt und eingeordnet, dazu werden konkrete Umsetzungsschritte und Handlungsoptionen benannt. Der Clip soll zu einer vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Thema einladen, ersetzt aber keine spezifische Fort- und Weiterbildung.

Die Koordinationsstelle Prävention im Bistum Osnabrück ist für euch da

Die Koordinationsstelle Prävention im Bistum Osnabrück ist für euch da
Bild: Bistum Osnabrück

Di, 28. April 2020 | Ihr habt Fragen zum Thema Prävention? Ihr benötigt Unterstützung? Ihr wollt einfach mal was loswerden zum Thema?
Wir sind erreichbar: Hermann Meckelnfeld unter 0541 318-380 oder Christian Scholüke unter 0541 318-381.

Dokumentation des Fachtags zum Thema Missbrauch im Bistum Osnabrück

Fr, 21. Juni 2019 | An dieser Stelle finden Sie eine Dokumentation des Fachtags "Was jetzt Not tut - Missbrauch in der katholischen Kirche - Wie damit umgehen im Bistum Osnabrück?", der im April 2019 stattgefunden hat.

Neue Kontaktdaten für Betroffene sexueller oder spiritueller Gewalt

Do, 16. Mai 2019 | Die unabhängigen Ansprechpersonen für Betroffene von sexueller und spiritueller Gewalt im Bistum Osnabrück sind unter neuen Kontaktdaten erreichbar. Ab sofort gelten die folgenden kostenlosen Rufnummern und E-Mail-Adressen:

Prävention: Handreichungen der Koordinationsstelle

Fr, 10. Mai 2019 | Die Koordinationsstelle zur Prävention von sexuellem Missbrauch hat zusammen mit dem Diözesanjugendamt und dem Bund der katholischen Jugend (BDKJ) verschiedene Handreichungen rund um das Thema Prävention von sexuellem Missbrauch herausgegeben. Hier finden Sie eine Übersicht und können die Dokumente herunterladen.

Akademieabend und Fachtag zu Konsequenzen von sexuellem Missbrauch Minderjähriger in der katholischen Kirche

Do, 10. Januar 2019 | Unter der Überschrift "Was jetzt Not tut" finden am 23. April ein Akademieabend und am 24. April ein Fachtag statt, die sich mit Konsequenzen aus der Studie „Missbrauch an Minderjährigen“ befasst, die die Deutschen Bischofskonferenz 2018 veröffentlicht hat. Der Referent Pater Hans Zollner SJ leitet in Rom das Zentrum für Kinderschutz der Päpstlichen Universität Gregoriana und kennt die Miss­brauchsproblematik in ihren weltweiten Di­mensionen.

Ergebnisse der MHG-Studie im Bistum Osnabrück

Di, 25. September 2018 | Im Rahmen ihrer Herbstvollversammlung hat die Deutsche Bischofskonferenz am 25. September 2018 die Ergebnisse der so genannten MHG-Studie zum sexuellen Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige veröffentlicht. Auch im Bistum Osnabrück hat es im Zuge der Studie Untersuchungen zum Thema gegeben.