Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Artikel im Detail

Deutschlandfunk-Gottesdienst aus dem Osnabrücker Dom

das Logo des Deutschlandfunks
Bild: dlf
Der Deutschlandfunk überträgt am Sonntag, den 13. Dezember 2020 (3. Advent) einen katholischen Gottesdienst aus dem Osnabrücker St. Petrus-Dom. Die Eucharistiefeier wird in der Zeit von 10.05 Uhr – 11.00 Uhr live und bundesweit im Radio gesendet. Etwa eine halbe Million Menschen werden den Gottesdienst per Übertragung mitfeiern.

Zelebrant ist Dompfarrer Dirk Meyer. Er ist auch Regens des Bischöflichen Priesterseminars. In seiner Predigt spricht er über die Lichtsymbolik der Bibel, in deren Mittelpunkt Jesus Christus als das Licht der Welt steht, und über das Licht des Glaubens, das das Innerste der Menschen erhellt – gerade in düsteren Zeiten.

Für festliche Musik zum 3. Advent sorgen Domorganist Dominique Sauer, Domchordirektor Clemens Breitschaft und Domkantorin Julia Arling mit einer kleinen Schola aus den Chören am Dom. Die liturgische Gesamtgestaltung liegt in den Händen von Domzeremoniar Dr. Martin Rohner.

Nach dem Gottesdienst haben Hörerinnen und Hörer bis 12.00 Uhr Gelegenheit, mit Gemeindemitgliedern am Telefon zu sprechen. Die Rufnummer lautet: 0541-318 585. Der Gottesdienst ist später in der Deutschlandfunk-Mediathek nachzuhören. Der entsprechende Link und der Predigttext sind dann abrufbar auf den Seiten der Katholischen Hörfunkarbeit für den Deutschlandfunk.

In Osnabrück sendet der DLF auf der UKW-Frequenz 101,8 MHz. Weitere Frequenzen sind ebenfalls über einen Link auf den Seiten der Katholischen Hörfunkarbeit zu finden.

Internet:
www.katholische-hörfunkarbeit.de
www.deutschlandfunk.de

Mi, 09. Dezember 2020

Themen: Gottesdienst
Abteilung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

« zurück