Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums Osnabrück bietet ein multimediales Kommunikationsangebot für verschiedene Zielgruppen. Als Bischöfliche Pressestelle ist sie erster Ansprechpartner für Journalistinnen und Journalisten. Zudem verantwortet sie die Kommunikation des Bistums im Internet und in den Sozialen Medien und richtet sich damit an alle Menschen, die sich für den christlichen Glauben und kirchliche Themen interessieren. Daneben berät das Team der Stabsstelle Haupt- und Ehrenamtliche im Generalvikariat und den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums bei allen Kommunikationsaufgaben.

Sexueller Missbrauch: Die Gemeinsame, Unabhängige Aufarbeitungskommission hat ihre Arbeit aufgenommen!

Fr, 28. Oktober 2022 | Die gemeinsame, Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch der Bistümer Hamburg, Hildesheim und Osnabrück hat nach ihrer konstituierenden Sitzung am 25. Oktober 2022 in Hamburg ihre Tätigkeit aufgenommen.

Niels-Stensen-Akademie zum Thema Leistungssport

Niels-Stensen-Akademie zum Thema Leistungssport

Do, 27. Oktober 2022 | Die 13. Niels-Stensen-Akademie findet am Donnerstag, 24. November, um 17.00 Uhr in der Schlossaula der Universität Osnabrück (Neuer Graben 29) statt. Zum Thema „Leistungssport – zwischen sozialen Sprungbrettern und modernem Sklavenhandel“ referiert der frühere Vorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbundes, Michael Vesper.

Stellungnahme zum weiteren Verlauf des kirchlichen Verfahrens gegen einen Osnabrücker Priester

Mi, 26. Oktober 2022 | Das Amtsgericht Osnabrück hat heute einen Priester des Bistums Osnabrück wegen Besitzes kinderpornographischer Dateien verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Verurteilten im November 2021 Ermittlungen in dieser Sache aufgenommen. Nach Abschluss des staatlichen Verfahrens, also wenn das Urteil rechtskräftig wird, werden im Rahmen der kirchlichen Verfahrensordnung sämtliche Informationen an das Glaubensdikasterium in Rom übermittelt.

Friedenswettbewerb der katholischen Friedensstiftung

Friedenswettbewerb der katholischen Friedensstiftung

Di, 25. Oktober 2022 | Erstmalig wurde ein Friedenswettbewerb unter der Schirmherrschaft von Bundespräsidenten a.D. Christian Wulff ins Leben gerufen. Anlässlich des 375. Jahrestages der Verkündung des Westfälischen Friedens möchte dieser Wettbewerb Anreiz bieten, sich mit dem außerordentlich aktuellen und omnipräsenten Thema Frieden intensiv auseinanderzusetzen.

Johannes|Voetlause|Preis: Preisträger*innen im ländlichen Raum gesucht

Do, 20. Oktober 2022 | Der Johannes|Voetlause|Preis möchte besonderes Engagement für und im ländlichen Raum der Region Weser-Ems sichtbar machen und würdigen. Er wird jedes Jahr in den drei Kategorien Gemeinwesen, Jugend und Frauen verliehen und ist mit je 1.000 Euro dotiert. Gesucht werden Einzelpersonen, Gruppen und Vereine, Initiativen, Projekte und Ideen, die vorbildliche oder beispielgebende Arbeit für und im ländlichen Raum geleistet haben.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 »