Bistum Osnabrück - das Netz für die Mitarbeiter*innen

bistum.net: das Netz für die Mitarbeiter*innen

Kirchengemeinden

Die Aufgaben des Referats Kirchengemeinden umfassen die allgemeine Beratung der Kirchengemeinden zu Themen der Organisation, Haushaltswirtschaft, Investitionsfinanzierung und Personal. Dazu gehört auch die Haushaltsaufsicht sowie die kirchenaufsichtliche Genehmigung von bestimmter Willenserklärungen der Kirchenvorstände. Wesentlich ist ebenfalls die Vertretung der Interessen der Kirchengemeinden gegenüber den Kommunen und sonstigen Institutionen.

Gesetzliche Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Fr, 21. August 2015 | Zum 01.01.2015 sind neue gesetzliche Regelungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf in Kraft getreten. Hieraus ergeben sich Rechtsansprüche für die Inanspruchnahme von Auszeiten für kurzfristige Arbeitsverhinderungen sowie der Pflege- und Familienpflegezeit.

Medikamentengabe in Kindertagesstätten

Mo, 17. August 2015 | Krankheiten gehören zum Leben - davon werden auch die Kinder in den Kindertagesstätten nicht verschont. Häufig wird der Wunsch der Sorgeberechtigten an die Einrichtungen herangetragen, dass den Kindern nach ärztlichem Attest die Medikamente verabreicht werden sollen. Um sowohl Träger, Mitarbeitenden als auch Sorgeberechtigten hier einen rechtssicheren Rahmen bieten zu können, hat die Abteilung Kirchengemeinden (Beratung und Betreuung) Unterlagen für die Einrichtungen entwickelt und bereitgestellt.

Revision U 3 im Jahr 2014

Mo, 25. November 2013 | Das Land Niedersachsen wird nach 2011 auch im Jahr 2014 eine Revision der Betreuungskosten der sog. U3-Betreuung in Niedersachsen gem. §16a KiTaG durchführen. Diese Revision betrifft alle Krippen- und altersübergreifenden Gruppen, die seit mind. 1. Januar 2013 eine entsprechende Betriebserlaubnis haben.

Notwendigkeit der Durchführung einer betriebsbedingten Kündigung (Sozialauswahl) in Kindertagesstätten im Bistum Osnabrück

Di, 22. Januar 2013 | Infolge von rückgehender Kinderzahlen und einer sich daraus ergebenden Reduzierung der Betreuungsangebote oder der Rückkehr von beurlaubten Mitarbeiter/innen (Elternzeit, Sonderurlaub, etc.) und einer während der Beurlaubungszeit erfolgten Reduzierung des Betreuungsangebote sind Kirchengemeinden immer wieder gezwungen, eine Reduzierung des pädagogischen Fachpersonals in den Kindertagesstätten im Rahmen einer betriebsbedingten Kündigung (Sozialauswahl) zu veranlassen. In der Anlage finden Sie nun einige Informationen über die Durchführung einer Sozialauswahl.

« 2 3 4 5 6 7 »