Artikel im Detail

Besonderer Gebets- und Fastentag für den Frieden

Papst Franziskus hat einen Gebets- und Fastentag für den Frieden in der Demokratischen Republik Kongo, im Südsudan und in der ganzen Welt angeregt. Dieser soll am 23. Februar 2018 begangen werden.

Im November vergangenen Jahres hatte Papst Franziskus bereits einer Gebetsnacht für die genannten Krisengebiete vorgestanden. In beiden Ländern haben sich aber die sozio-politschen Spannungen nochmals verstärkt, die Gewalt hat zugenommen. Deswegen ruft der Papst nun dringend dazu auf, dass sich die Kirchen mit ihm am Freitag, 23. Februar, zum Gebet und Fasten für den Frieden in der Welt vereinen und Gott um die Umkehr der Herzen besonders der Verantwortlichen dieser Länder bitten.

Di, 13. Februar 2018

Themen: Dies und das
Abteilung: Bistumsleitung

« zurück