Artikel im Detail

Medikamentengabe in Kindertagesstätten

Krankheiten gehören zum Leben – davon werden auch die Kinder in den Kindertagesstätten nicht verschont. Häufig wird der Wunsch der Sorgeberechtigten an die Einrichtungen herangetragen, dass den Kindern nach ärztlichem Attest die Medikamente verabreicht werden sollen. Immer häufiger möchten auch Eltern von Kindern mit allergischen oder chronischen Erkrankungen ihre Kinder in den Einrichtungen anmelden.

Um sowohl Träger, Mitarbeitenden als auch Sorgeberechtigten hier einen rechtssicheren Rahmen bieten zu können, haben wir folgende Unterlagen für die Einrichtungen entwickelt und bereitgestellt. Wir raten dringend an, sich konkret an diese Vorgaben zu halten, damit es im hoffentlich nie vorkommenden Fall eines Schadens nichts zu Schadensansprüchen gegenüber dem Träger oder den Mitarbeitenden kommt.

Konkret stellen wir Ihnen hier folgende Unterlagen zur Verfügung. Einige Dokumente befinden sich ausschließlich im QM-Rahmenhandbuch.

Mo, 17. August 2015

Themen: Kindertagesstätten
Abteilung: Kirchengemeinden: Beratung und Betreuung

« zurück